Cupcakes …

… Bärchen mit Bikini …

???????????????????????????????

… auf Badetuch,

mit Krabbe im Schwimmring,

Fake mit Krabbe

und Wasserball am Strand.

???????????????????????????????

Mit diesen tollen Törtchen haben uns Freundin und Tochter
am letzten Wochenende überrascht und verwöhnt.

???????????????????????????????Das Rezept für die Schoko-Muffins haben die zwei sich aus einem englischen Backbuch herausgesucht. Die Creme ist eine Mischung aus Frischkäse und Butter .

???????????????????????????????

Hier entstehen gerade Palmen und Schwimmreifen.

???????????????????????????????

Noch ein letztes Bild der gesamten Bären-Beach-Party.

Ihr seid klasse Mädels !!

???????????????????????????????
( Ich wühle derweil noch immer durch´s Heu!)
Veröffentlicht unter Rezepte | Verschlagwortet mit , , | 29 Kommentare

Fàilte

Willkommen!

???????????????????????????????

(Gälisch für Willkommen)

Ich möchte etwas aufgreifen, was ich selbst erfahren durfte.
Buntfex und Creaphila haben mich bei sich so nett begrüßt, und ich habe beschlossen
es hier ab jetzt auch so zu handhaben.
Manche Sachen lernt man erst im Laufe der Zeit und daher möchte ich  auch noch einmal
alle lieben Leser, die schon seit einer Weile auf einen Besuch vorbeikommen (Kaffee, Tee und Kekse sind immer da!)  ganz herzlich begrüßen!

???????????????????????????????

Heute freue ich mich Trix vorzustellen!
Bei ihr können wir  „Ein-Blicke in Dekoration, Genähtes, Gewerkeltes, Bearbeitetes, und Alltägliches“ erhaschen. Und natürlich sind Samtpfoten mit im Spiel.

Im Moment sind hier neben unserer ersten Heuernte noch viele andere schöne Sachen zu tun. Die Vorbereitungen und Proben für den 3. Begegnungs-Gottesdienst laufen auf Hochtouren. Wer sich am 15. Juni im Raum um Bocholt aufhält und Zeit hat, ist herzlich eingeladen, diesen Abend mit uns zu feiern. Es gibt wie immer ganz viel Musik, wunderschöne Texte, ein amüsantes Theaterstück und einiges mehr ….

komprimiert     Blaugrün

Mit einem Blick auf diesen wunderschönen schottischen Strand (dort habe ich das Steingesicht gemacht) verabschiede ich mich und sage …

???????????????????????????????

Slàn

(Macht´s gut)!
Veröffentlicht unter Die und das, Schottland, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , | 16 Kommentare

Wolle, Wolle, Wolle, …

… nicht nur, aber auch von dem dunklen Mädel stapelt sich zur Zeit bei mir zu Hause!


Ein lieber Freund rief dieser Tage an. Er habe in der Zeitung gelesen, dass jemand in der Nachbarstadt Schafsvliese abgeben möchte. Ob das denn wohl nichts für mich wäre.
Für Wolle bin ich immer zu begeistern.  Schnell den Tagesplan im Hinterkopf durchgeblättert und nach einem Zeitfenster zum Wolle ansehen gesucht …… passt!

Die Besitzerin war sehr freundlich und wir haben uns über ihre und meine Schafe unterhalten. Es ist immer wieder interessant, mit anderen Schafhaltern zu reden. 

???????????????????????????????

3 von 13 Vliesen habe ich mitgenommen, und die wollen erst einmal verarbeitet werden.  Nicht alle Vliese waren von der diesjährigen Schur.  Rund die Hälfte habe ich aussortiert, den Rest kann ich sicher verwendenEine Hand voll habe ich direkt gewaschen und draußen unterm Kirschbaum zum Trocknen ausgebreitet. Die Wolle ist im Griff eher mittelfein.  Für größere Filzarbeiten ist sie sicher gut geeignet. 

Diese braune Wolle hingegen stammt von Pünktchens Mutter und ich hoffe sehr,
dass die kleine braune  die Woll-Gene ihrer Mum geerbt hat.

???????????????????????????????

Hier sieht das Ganze noch nach einem großen Durcheinander aus,
aber durch das  Kardieren werden die Flocken geöffnet und die Fasern parallelisiert, außerdem fallen Strohreste und Staub dabei aus der Wolle  heraus …

???????????????????????????????(Habe einen Motor beantragt, weil ich einen rechtsseitigen,
überproportionalen Oberarm-Muskelzuwachs befürchte!!)

???????????????????????????????

… und nach 2x kardieren sah die Wolle dann so aus, luftig und locker, bereit zum Spinnen.

???????????????????????????????

Freitag dann noch ein nettes Telefonat mit einem Wollhändler geführt und Samstag
  stand dieses riesige Paket vor der Haustür: 3x Sockengarn, 2x Tweed und 1x Merino.

???????????????????????????????Jetzt kann wieder fleißig gefärbt werden.
Einiges Neues möchte ich ausprobieren.

Veröffentlicht unter Färben, Schafe, Wolle | Verschlagwortet mit , , | 32 Kommentare

Glück …

…  hatten wir gestern und heute!

???????????????????????????????Nach vielen Monaten konnten eine Freundin und ich uns gestern wieder einmal treffen, haben im Garten gesessen und die gemeinsame Zeit genossen.

Der Regen hat sich nun weitestgehend auf die Nacht verlegt und wir konnten die Gelegenheit nutzen, nun endlich die Wiese zu mähen. Den Mäher hat uns ein lieber Freund ausgeliehen.
Was würden wir bloß ohne diese vielen freundlichen Gesten tun…

???????????????????????????????Und so kann Arbeit sogar allen Spaß machen. Nach jeder Runde wurde der Fahrer gewechselt. Den Strauß mit den gelben Trollblumen und Wiesenschaumkraut habe ich noch vor dem Mähen gesammelt.
Zum Glück wächst die Wiese ja schneller als wir und die Schafe nachkommen und so kann ich immer wieder Blumen und Gräser von draußen ins Haus holen.

???????????????????????????????Dalienknollen, von einer Freundin geschenkt, sind schon eingepflanzt und nun wartete noch das restliche Grün auf einen geeigneten Topf – oder ähnliches  😉
In den letzten Wochen habe ich so viele originelle `Pflanzbehälter´gesehen, dass ich gleich den Dachboden nach möglichen Behausungen absuchen werde.

???????????????????????????????Diesmal schon am Samstag daran gedacht, das Wachstum der befreiten Kartoffel festzuhalten (Temperaturen zwischen 7 und 25°C, nachlassender Regen und bisweilen stark böiger Wind).


Die Baumakelei blüht, die Meiseneltern füttern fleißig weiter und dann sind heute morgen dann noch so viele Dinge geglückt …. hiervon aber erst  nur ein winzig kleiner Ausschnitt.

???????????????????????????????

Veröffentlicht unter Natur | Verschlagwortet mit , , , | 12 Kommentare

Ich sehe rot, …

… denn die nächsten Pflanzenfärbungen sind mit Rotholz entstanden.

???????????????????????????????Diese Färbung ist in der Vorbereitung etwas aufwendiger. Als Basis richte ich mich nach  Dorothea Fischers Angaben aus dem Buch Naturfarben auf Wolle und Seide und experimentiere dann in verschiedene Richtungen.

???????????????????????????????Ich habe die Holzspäne eine Woche im Regenwasser eingeweicht.
Danach muss das Ganze rund 4 – 6 Stunden leise köcheln, damit der rote
Farbstoff wieder in Lösung geht. Wie intensiv die Färbung auch schon nach 4 Std. Vorkochzeit wird, ist besonders bei dem 3. und 4.  Strang im unteren Bild zu erkennen.

???????????????????????????????Bevor das eigentliche Färben allerdings beginnen kann, muss das zu färbende Material vorbereitet werden. Dazu habe ich die Wolle für 12 Std. in die Kaltbeize gelegt …

???????????????????????????????… danach 5 Tage feucht liegen lassen und ausgespült.

???????????????????????????????Vor der ersten Färbung habe ich die Holzspäne in ein feines Netzt gegeben
und zunächst ohne Färbebeutel gefärbt. Bei den folgenden Zügen ist der Beutel dann wieder zu der Wolle in den Topf gekommen.
Es gibt sowohl lösliche als auch unlösliche Rotholzarten. Das Brasilholz ist ein lösliches Rotholz und gehört zu der Familie der Leguminosen. Sein Name stammt von dem arabischen Wort „Braza“ und bedeutet soviel wie hellrot.

Direkt nach dem Färben habe ich die Wolle zur Farbfestigung für 10 Min.in ein Essigbad gelegt. So ist eine Palette von warmen Rot-, Orange- bis Altrosatönen entstanden.
Von links nach rechts sind auf dem Bild zu sehen:
4x Sockenwolle (Trecking), 1. und 2.  Strang Goldrute teilweise bzw. komplett überfärbt mit Rotholz, 2x reine Schurwolle, 4x Alpaka

???????????????????????????????

Die Färbeflotte ist sehr ergiebig, daher bin ich noch immer dabei weitere Wollsorten und Stoffe zu färben. Bilder folgen, sobald alles fertig und getrocknet ist.

Und dann sah ich da noch etwas Rotes, …

???????????????????????????????… schnüffelnd, kuschelnd, …

???????????????????????????????

… völlig hin …

???????????????????????????????… und weg …

???????????????????????????????

… von köstlicher Katzenminze berauscht!

???????????????????????????????

„Alles meins!“

Veröffentlicht unter Färben, Katzen, Wolle | Verschlagwortet mit , , , , | 36 Kommentare

Exklusive Entbindungsstation, …

… wie sonst lässt sich die Brutstätte bezeichnen,
die sich auch dieses Jahr wieder eine Kohlmeisen-Familie gesucht hat!

???????????????????????????????

In einem hohlen Teil vom alten Apfelbaum …

???????????????????????????????

… einbruchsicher und sogar mit begrüntem Balkon.
(Diese äußerst seltene Gattung der Baum-Akelei `arbor Aquilegia´
😉 hat meine Tochter letztes Jahr dort „eingepflanzt“.)

???????????????????????????????

Von meinem geheimen Beobachtungsposten aus …

???????????????????????????????

… konnte ich die Versorgung der Neuankömmlinge mit ansehen.

???????????????????????????????

Auch bei diesem Baum ist der Ertrag an Äpfeln verschwindend gering,
dennoch hoffe ich, dass er den Meisen, Bienen und uns noch lange erhalten bleibt.

Veröffentlicht unter Natur | Verschlagwortet mit , | 21 Kommentare

Bitte weitersagen!

„Diese Sonnenstrahlen gehören uns!“

???????????????????????????????

 Diesen Satz habe ich heute morgen gelesen,

???????????????????????????????

und er gefällt mir so, dass ich ihn weitergeben möchte!

???????????????????????????????

Also drinnen alles liegen lassen und draußen arbeiten.

???????????????????????????????Unser“Kinder-Garten“.

???????????????????????????????

Und auch dieses Jahr wird ein Sommer kommen ..

???????????????????????????????… ganz bestimmt!


Veröffentlicht unter Natur | Verschlagwortet mit , | 17 Kommentare

Die Kartoffel-News …

… hätte ich doch beinahe unterschlagen!

???????????????????????????????

Als ich heute morgen Anja´s Kartoffeln entdeckte, fiel es mir wider ein – da war doch ´was.

Einen der 3 Eimer habe ich ohne Komplikationen ins Freiland umgesetzt, angehäufelt und etwas gegossen. Jetzt warte ich ab und werde von Unterschieden im Wachstum, falls zu beobachten, berichten.
Der momentane Stand der Dinge Kartoffeln ist auch noch bei UlrikePauline, Corinnagiftigeblonde, Juef und bei Susi nachzulesen.

Veröffentlicht unter Natur | Verschlagwortet mit | 11 Kommentare

Einen Sonnentag …

… zum Auftanken konnte ich am Freitag seht gut gebrauchen!

???????????????????????????????

Obwohl sich ein paar Ereignisse einfach mal so und ungefragt in den durchorganisierten freitäglichen Tagesablauf gemogelt hatten, ist letztendlich alles gut ausgegangen.

???????????????????????????????

Bei dem unerwarteten sonnigen Frühlingswetter, habe ich nach der Gartenarbeit
einige Aufnahmen von den verschiedenen Akeleien bei uns im Garten gemacht.

???????????????????????????????

Im Grunde mag ich alles Grünzeugs. Fatalerweise habe ich schon so manches
hübsche Kraut stehen lassen, was sich dann plötzlich in einem rasenden Tempo aufgemacht hat, den halben Garten zu erobern! Böser Fehler!

???????????????????????????????Schön sieht dieses Wolfsmilchgewächs schon aus, macht sich wunderbar im Blumenstrauß, aber es hat beschlossen, jetzt auch die Wiese zu besiedeln. Da muss ich wohl eingreifen.

???????????????????????????????

Akeleien jeglicher Farbe und Form gefallen mir immer wieder.
Irgendwie erinnern sie mich an die Elben im Buch `Der Herrn der Ringe´.

???????????????????????????????

Ursprünglich hatte ich den Gedanken, alle Akeleien, die im Garten verstreut wachsen,
in einem Beet zusammen zutragen. Angefangen habe ich auch schon, aber bis alles so ist, wie wir uns es vorstellen, dauert es sicher noch einige Jahre.

???????????????????????????????Eine weitere Lieblingsblume ist die Pfingstrose. Bei uns ausschließlich in Rot.
Sie wächst auch mal hier, mal dort und die riesigen Blüten leuchten schon von Weitem.

???????????????????????????????

Und dann hatte ich da auch noch zwei Begleiter:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Rote, ausgelassen und nicht ahnend, dass im großen Buchs der Graue sein Mittagsschläfchen hält. Durch giftiges Knurren hat er uns dann zu verstehen gegeben,
dass wir ja wohl irgendwo anders, als ausgerechnet um ihn herum fotografieren können.
Im Zeitlupentempo mit Puschelschwanz, sich nur ja keine Blöße gebend, hat sich Alfi dann getrollt und alles war gut – diesmal.

Veröffentlicht unter Katzen, Natur | Verschlagwortet mit , , , | 15 Kommentare

Wiesenkerbel


Was  für  ein  schöner  Tag !

???????????????????????????????

Heute war so einiges in Bewegung, das Wetter ausgesprochen gut und mehr Dinge
als geplant sind aus den Nichts aufgetaucht – aber davon ein anderes Mal.
Zum Glück hat dann doch alles wunderbar ineinander gepasst.
Zwar hinke ich nun meiner Zeit ein klein wenig hinterher, aber so ist das manchmal.

Nach einem Zitronenmelisse-Ingwer Tee habe ich mich dann aufgemacht …

???????????????????????????????

zum Färben mit Wiesenkerbel (Anthriscus sylvestris)

Zum Färben wird die ganze Pflanze (ohne Wurzel) verwendet.
Frisch (im Verhältnis 4 Teile Kraut zu 1 Teil Färbegut) oder getrocknet
(im Verhältnis 2:1).

???????????????????????????????

Den frischen Wiesenkerbel habe ich grob zerkleinert und eine Stunde lang, in einem
Topf mit Regenwasser, köcheln lassen. Den Sud anschließend durch ein Sieb gegeben
und abkühlen lassen.

???????????????????????????????

Die Wolle (Schurwolle und Alpaka) habe ich zunächst rund 12 Stunden in der, tags zuvor angerührten, Aluminiumaceta-Kaltbeize vorbehandelt.
Anschließend ausgewaschen und in den Topf zu der erkalteten Färbeflotte gegeben.

 ???????????????????????????????

Das Ganze wurde nun langsam erhitzt und musste dann 1 Stunde sacht köcheln.

Einen Teil der Wolle habe ich aus dem Farbbad genommen, etwas auskühlen lassen,
warm ausgewaschen und im Essigbad gespült.
Je einen Strang Alpaka und Schurwolle habe ich noch mit einer Messespitze Eisenvitriol im Farbbad zu einem blassen Olivgrün weiterentwickelt.

???????????????????????????????

Tropfnass hängen 5 Stränge jetzt auf der Leine. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden,  ein helles Olivgrün (Wolle, Alpaka) und ein warmes Zitronengelb (Alpaka und 2x Wolle).
Leider kommen die Farben hier nicht ganz wirklichkeitsgetreu rüber.

Außer in der Färbeküche kann man dieses Kraut natürlich auch in der richtigen Küche verwenden. Der Geschmack von Wiesenkerbel ist im Vergleich zum echten Kerbel  etwas herber, und es fehlt das feine Anisaroma. Zum Verzehr sind die jungen Blätter, am besten im zeitigen Frühjahr und im Herbst geerntet, geeignet.  Z.B.  im Salat, Quark, Suppen oder im Tee (ein Aufguss aus dem blühenden Kraut wirkt harntreibend). Die Wurzel lässt kann man als Suppengemüse nutzen. 

???????????????????????????????

Mit sonnigen Grüßen verabschiede ich mich nun und hoffe, der erste Ausflug in die Färbeküche hat euch gefallen.

Veröffentlicht unter Färben, Wolle | Verschlagwortet mit , , , , | 26 Kommentare