Pflanzkübel aus Beton selbermachen

Im letzten Jahr schon hatten wir einen großen Pflanzkübel aus Beton für ein paar Steingewächse selber gemacht, den Artikel dazu hatte ich dann völlig vergessen –
nun aber!

Diese Zutaten brauchten wir, um mit etwas Kraft und Geduld daraus einen Pflanztrog zu werkeln:

  • Sand/Kies Gemisch
  • Holzspäne
  • Zement
  • Wasser
  • einen großen Mörteltrog
  • einen etwas kleineren Behälter, der gut in den Trog passt
  • Reststücke eines Wasserrohres
  • Bohrmaschine mit Quirl
  • Maurerkelle
  • Feile

Zuerst den Beton je nach Größe des gewünschten Pflanztroges aus Sand, Zement, Holzspänen (für die leicht poröse Optik) und Wasser anmischen.
Die beiden kurzen Stücke Wasserrohr bilden den späteren Ablauf im Trog. Den fertigen Mörtel vorsichtig um diese Rohre herum bis zum Rand einfüllen und glatt streichen.

Jetzt den zweiten, etwas kleineren Trog genau mittig auf die Rohre, in den großen Trog stellen und weiter den Mörtel um den kleinen Trog einfüllen.

Zum Schluss haben wir mit reichlich Steinen den kleinen Trog in dem großen fixiert.

Nun hieß es abwarten, bis den Mörtel gut ausgehärtet ist. Nach einigen Tagen haben wir den kleineren Trog entfernt.
Als der Zementtrog komplett ausgehärtet war, konnten wir ihn quasi aus den Form kippen, die Abflusslöcher noch etwas ausarbeiten und die Ränder und Seitenwände mit einer alten Feile in Form bringen.
Durch die poröse Oberfläche haftet sehr schnell feines Moos an.

Mit verschiedenen Steingewächsen bepflanzt und dekoriert sieht der Trog inzwischen so aus.
Am Besten ist es, den Standort frühzeitig festzulegen, denn schnell mal verrücken lässt sich so ein Schwergewicht eher nicht. 
 
 
b-DSC_0156

Viel Spaß beim Beton-Pflanzkübel Bauen!

3 Kommentare zu „Pflanzkübel aus Beton selbermachen

  1. Du bringst mich da auf eine Idee, ich hätte nämlich gerne einen kleinen Brunnentrog! Das müsste sich doch auch so realisieren lassen! Dein Trog gefällt mir auf jeden Fall sehr gut!
    Liebe Grüße Sigrid

  2. Sehr schöne Idee, schnell und einfach gemacht. Mit der Bepflanzung ein kleines Einod.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

Kommentare sind geschlossen.