Mit fremden Federn

…möchte ich mich keinesfalls schmücken, sondere Bilder der Werke zeigen, die mir freundlicherweise mehrere liebe Strickerinnen zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt haben.
Es ist jedes mal wieder sehr interessant zu sehen, wie sich eine Färbung dann im Gestrick zeigt und wie Farbe und Muster miteinander harmonieren.

Und hier sind auch noch ein paar Wunschfärbungen zu einem großen Kuscheltuch verarbeitet worden.
Allen dafür nochmals ganz herzlichen Dank!
Wer seine Bildspende hier noch nicht gefunden hat, mag bitte noch einmal schreiben, ich weiß, dass da noch mehr Aufnahmen waren, die ich leider nicht finden konnte.

Ansonsten stecke ich in der Planung für die nächste herausfordernde Semesteraufgabe und arbeite zwischendurch an der Weihnachtsgeschenke-Fertigung – daher vorerst auch nur ein kleiner Ausschnitt.

Das zugezogenen Geschwisterpärchen wächst und gedeiht indessen prächtig, erkundet zunehmend das Gelände und gibt nicht auf Freundschaften mit allen tierischen Mitbewohnern zu schließen.

Über olann

Leben in der Natur heißt leben mit der Natur. Tiere, Wiese, Garten, Selbstversorgung, spielen mit Bildern und Worten. Mit anderen kreativen Menschen im Austausch sein, gegenseitig textiles und handwerkliches Wissen austauschen, lernen, Anregungen geben und immer wieder über den Tellerrand schauen.
Dieser Beitrag wurde unter cat, Katzen, knitting, Socken, Sockenwolle, socks, weben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.