Winter-Frühling

Heute war so ein Tag: morgens weißer Reif auf der Wiese, eisiger Wind, blauer Himmel mit Sonnenschein, am Nachmittag dann feiner Schneegriesel mit o.g. im Wechsel – Winter-Frühling.
Die Geschirrtücher (erstmals erwähnt im „Flashback“) waren tatsächlich schon im letzten Frühjahr in Bearbeitung, dazu gekommen die Bilder zu machen, bin ich allerdings erst im Winter, so passen sie irgendwie ins Gesamtbild.
Rechts (Cottolin/Leinen) und links die beiden sind verschenkt, das mittlere habe ich behalten (beide nur Cottolin). Trocknet super.

Und fast die gleichen Farben leuchten mir derzeit beim Blick aus der Küche entgegen – viel Hasenglöckchen-Grün, Mahonien-Gelb und etwas Tulpen-Orange. In den Mahonienblüten hat schon die Futterzeit begonnen, besonders die Hummeln und kleinen Wildbienen tummeln sich darin. „Katzenkino“!

Bei Durchsicht der Blutbuchen-Hecke, die wir erst im vergangenen April entlang der Mauer gesetzt hatten, bemerkte ich ein tränendes Herz. Vorher wuchs an dieser Stelle keines und gepflanzt hatten wir es auch nicht, zumindest nicht bewußt. Vermutlich ist es als blinder Passagier mit den Buchen eingezogen. Im Herbst wird es zu den anderen Herzen im hinteren Teil des Gartens umziehen.

Der Streifen an der nördlichen Hausseite hatte im Sommer letzten Jahres durch das Gerüst (wegen der Dacharbeiten) etwas gelitten, den Bergenien, Hasenglöckchen und Märzenbecher hat es dagegen zum Glück wenig ausgemacht. Im Gegensatz dazu hatte der Zünsler ganze Arbeit geleistet und sämtliche Buchsbäume, ob Hecke oder Riesenkugel, niedergestreckt. Gut, wir hatten den Kampf mit Spritzmitteln gar nicht erst aufgenommen. Zeit, etwas Neues zu planen.
Weiter ums Haus herum schaut nicht nur der alte Ton-Spatz zu mir auf den Schreibtisch, auch viele Meisen, ein (?) Rotkehlchen und Amseln wuseln durch die Korkenzieher-Hasel und picken nach Futter. Und wenn meine Augen sich nicht sehr getäuscht haben, sauste letztens eine Maus von rechts nach links quer über die gewundenen Äste und verschwand in der danebenstehenden Zypresse.
Noch immer habe ich es nicht geschafft alle Stauden abzubrechen und zu häckseln. Viele Herbstanemonen und -Astern stehen noch. Das Silberblatt rückt Jahr für Jahr ein Stückchen weiter, seit längerem blüht es schon leuchtend violett. Unter den Obstbäumen liegen noch die Überreste der Kompost-Umsetzaktion, aber  jetzt ist´s geschafft und im Herbst gibt es neues Futter für den Gemüsegarten.

Gegenüber der Birke, die efeubewachsenen Wand und das Dach der Werkstatt hatten wir im Spätwinter stark zurückgeschnitten. So hübsch es auch aussah, die Wurzeln sind im Laufe der Jahre so groß und stark geworden und haben sich ihren Weg durch die Dachziegel ins Innere und sogar schon in den alten Kamin gesucht. Außerdem warf das Efeu einen zu großer Schatten auf die gegenüberliegenden Photovoltaikmodule. Die Efeuzweige hatten wir zum Häckseln auf einem Berg gehäuft. Das muss nun bis zum Herbst warten, denn die Vögel haben ihn als Versteck und ich glaube auch Brutstätte in Besitz genommen, der Zaunkönig jedenfalls schreit Zeter und Mordio, wenn man zu nahe kommt.

 

Werbeanzeigen

Über olann

Spielen mit Bildern und Worten. Mit anderen kreativen Menschen im Austausch sein, gegenseitig textiles und handwerkliches Wissen austauschen, Anregungen geben und immer wieder über den Tellerrand schauen.
Dieser Beitrag wurde unter garden, Garten, Landleben, life, weaving, weben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Winter-Frühling

  1. Claudia schreibt:

    Liebe Birgit,
    herrliche Bilder sind das, die Geschirrtücher sind wunderschön! Herrliche Frühlingsfarben! Dazu die Bilder aus dem Garten, die NAtur erwacht! Es ist wunderschön!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die Vorosterwoche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  2. Els schreibt:

    Deine Geschirrtücher sind sagenhaft, Birgit (ein Genuss um namit abzutrocknen !!!)
    Schööön dein Garten wieder zu sehen !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s