Frühjahr-Sommer-Projekte 2018

2-bearb-C-_Users_Birgit_AppData_Lbocal_Microsoft_Windows_INetCache_Content.jpg

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Da sich Jahresprojekt A unvorhergesehen (zunächst) scheinbar auf nicht absehbare Zeit zu verschieben drohte, gingen wir voller Elan und hochmotiviert an das fast ebenso lang bedachte und ersehnte Projekt B: Gewächshaus bauen! Yeah!!
Wir liebäugelten ja schon länger mit einem neuen und stabileren Gewächshaus, denn das alte, was jahrelang sehr gute Dienste geleistet hatte, war nun doch durch etliche Stürme  zu arg lädiert. So fanden wir auch schnell das Passende und mit vereinten Kräften – mindestens ebenso viel Schweiß und Schwielen will ich nicht verheimlichen – war es binnen ein paar Tagen aufgebaut. Die Bilder oben sind knapp untertitelt, weitergehende Fragen gerne per Mail.
Die Ernte war unglaublich. Ob das nun hauptsächlich an den hohen Temperaturen lag, werden wir dieses Jahr sehen. Die Wasser-Zuleitung, die mein Mann gleich mit berücksichtigt hatte, war Gold wert.  Außer Regen- bzw. Grundwasser bekommen alle unsere Pflanzen lediglich noch fürchterlich stinkende Brennesseljauche, aber sie lieben es!

Umbau 2018/2019Als dann Projekt B noch nicht ganz beendet war, ergab sich nun doch die Realisierung vom Langzeitprojekt A: Dachsanierung. Ok, dann aber ran.
Die Freude, dass es nun tatsächlich noch etwas wird, füllte die Kraftreserven rasch wieder auf, und wir brachten so viel wie möglich an Eigenleistung ein. An dieser Stelle nochmals Dank den fleißigen Dachziegelschlepper-Helfern!
Und das alles während des grausig-heißen Sommers, der nun gar nicht meins war, aber gut, besser als Dauerregen.
Seitdem halten uns die Innenarbeiten auf Trab und werden auch noch geraume Zeit in Anspruch nehmen…..aber das Bild, wie alles werden wird, hat bereits sehr viel mehr Klarheit angenommen. Schön!

Dann standen wir alle Ende Juli, wie viele andere auch, (inclusive vom nächtlichen Besuch überraschte Wach-Schafe) allesamt mit überstreckten Köpfen  auf der Wiese und beobachteten  die Mondfinsternis und  sogar gleichzeitig den Überflug der ISS. So nah und doch so weit.

b-sf-GarneZur Abwechslung und gleichzeitigen Entspannung habe ich auch hin und wieder gefärbt, zum Fotografieren jedes einzelnen Stranges blieb und bleibt mir in dieser Umbauphase nur leider gar keine Zeit.
Damit Bild und Text hier nicht den Rahmen sprengen, geht es demnächst mit mehr Sommer-Erlebnissen weiter…….

*Da beim Bau das Handy ständig parat sein musste, sind auch so die meisten Bilder entstanden. Unser Sohn hat mir dafür diese superschöne und stabile Handy-Schutzhülle aus Ahorn gemacht!!

 

 

 

Werbeanzeigen

Über olann

Bloggen, spielen mit Bildern und Worten. Mit anderen Kreativen Menschen im Austausch sein, gegenseitig textiles Wissen austauschen, Anregungen geben und immer wieder über den Tellerrand schauen.
Dieser Beitrag wurde unter dyeing, Färben, food storage, garden, Garten, Landleben, life, Natur, nature, Sockenwolle, Vorratshaltung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Frühjahr-Sommer-Projekte 2018

  1. Claudia Holunder schreibt:

    Liebe Birgit,
    dann setze ich dein Blog mal schnell wieder in meine Leseliste, Nicht, dass mir hier noch etwas entgeht ;o) Es ist so schade, wie viele Blogger aus den verschiedensten Gründen „verloren gegangen“ sind. Würde mich freuen, wieder mehr von dir zu lesen.
    Herzlicher
    Claudiagruß

  2. pommelsheepy schreibt:

    Ach wie schön wieder bei dir zu lesen. Ein Jahr hinterlässt immer so viele Spuren. Ein grösseres Gewächshaus ist auch noch ein Traum von mir. Schön das du es noch schaffst, in die Färbtöpfe zu schauen.
    Ich grüße dich ganz herzlich von der Insel
    Kerstin

    • olann schreibt:

      Du hast so recht, Kerstin, manches Erlebte hat ganz tiefe und nachhaltige (auch „faserhaltige“!) Spuren hinterlassen. Nächste Woche mehr…

  3. Beate Schubert-Scheffler schreibt:

    Liebe Birgit,
    herrlich anzusehen, was bei Euch so alles geschaffen und geschafft wurde, angefangen von den baulichen Ereignissen bis zu Deinen Wollfärbungen. Ich teile (!) die Freude, die die Arbeiten gut ertragbar machen im Moment. Ein wunderschönes Gewächshaus ist das geworden und die Pflanzen fühlen sich so richtig wohl darin. Das zeigen sie mit der reichen Ernte.
    Ich freu mich wieder von Dir zu lesen!

    LG
    Beate

    • olann schreibt:

      Die Mühe lohnt sich so sehr – geschmacklich sowieso, nachhaltig zu bewirtschaften und zumindest in Teilen unabhängig zu sein. Man muss halt nur raus aus der Komfortecke.

  4. fiberels schreibt:

    Liebe Birgit , soooooooooooo SCHÖN das alles (endlich) zu sehen !
    Ihr habt wahnsinnig viel Arbeit geleistet !!! Gut dass das Dach endlich wieder gut istund ich LIEBE euer Gewächhaus ! (und natüüürlich ist deine gefärbte Wolle auch schön ! geniesse noch immer deine zauberhaft gefärbte Socken !)
    Liebe Grüsse an euch alle !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s