Selbstgemachtes von überall

Auf dem Katzenschrank wird es langsam eng und vor allem an meinen Zuhauseaufenthaltsszeiten zu dunkel, um gescheite Fotos zu machen, daher sind die neuen Kalenderkatzen erst einmal ins lichte Bücherregal gegenüber dem Fenster gewandert.
Aufgereiht sind da Milchtütendruck-Katzen von: Mila, mir, Angela, Susanne, Annette und Andrea. Weitere Miezen, von Tabea dankenswerterweise regelmäßig zugemailt, schlummern noch in der Drucker-Warteschleife und werden beim nächsten Auftritt vorgestellt.
Rechts daneben, ebenfalls selbst gemacht, ein auf Leinwand gezogenes Foto von Birgitt, das sie letzte Woche verlost hat. Vielen Dank, Birgitt! Eine schöne Idee und ein Plätzchen dafür habe ich mir schon überlegt.
It´s getting strait on the (cats-)cabinet and especially when I´m at home it is too dark to make good photos, therefore the new calendar-cats once wandered into the light bookcase opposite the window. There are milk carton print-cats made by: Mila, me, Angela, Susanne, Annette and Andrea. More kittys, constantly thankfully mailed by Tabea, still slumbering in the printer queue, and will be presented at the next gig. On the right, also homemade, a print on canvas of Birgitt, she raffled last week. Thanks Birgitt! A nice idea and I know a nice place for that.

Der Postbote steht dieser Tage fast täglich bei uns vor der Tür und hat noch zwei ganz außergewöhnlich schöne Teilchen gebracht. Jeden Oktober startet Els eine Aktion, um mit dem Erlös Pink Ribbon zu unterstürzen und ich hatte mir diesmal Fisch und Brosche ausgesucht. Dank u Els, je bent een zo liefde!
These days the postman stops by almost every day and last week he brought two quite extraordinarily beautiful jewels. Every October, Els starts a campaign in order to support the Pink Ribbon and this year I had chosen a felted fish and brooch. Dank u Els, je bent een liefde zo!
Selber machen wollen auch immer wieder „meine“ Kinder, Zuletzt haben sie Taschen gefilzt. Eine Arbeit, die diesmal ein großes Maß an Geduld beim Filzen und Nähen erfordert hat. Begeistert und mit Staunen hat letztlich jedes einzelne Kind seine ganz eigene, selbst gemachte Tasche in Händen gehalten. Dabei zu erleben, wie wertvoll jeder in der Gruppe ist, wie viel besser man miteinander voran kommt, wenn „proklamierte“ Schwache nach und nach auftauen und den Umstehenden, wie hier, das Faden einfädeln zeigen und mithelfen, ist großartig. Das ist Integration.
And again „my“ children want to do things by themself, recently they have felted pockets. This object has required a great deal of patience while felting and sewing. Thrilled and amazed every child has ultimately kept his very own, homemade bag in his hands. To witness how valuable everyone is in the group, how much better it will behave together, if „proclaimed“ weak people gradually thaw and show and help the others, e. g. to thread, is really great. This is integration.

Über olann

Leben in der Natur heißt leben mit der Natur. Tiere, Wiese, Garten, Selbstversorgung, spielen mit Bildern und Worten. Mit anderen kreativen Menschen im Austausch sein, gegenseitig textiles und handwerkliches Wissen austauschen, lernen, Anregungen geben und immer wieder über den Tellerrand schauen.
Dieser Beitrag wurde unter felt, Filzen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Selbstgemachtes von überall

  1. Birgit Olann schreibt:

    Und wie! Es ist toll zu sehen, wie die Gruppe über´s Jahr zusammenwächst. Jetzt sind gerade Wichtel und Engel in Arbeit.

  2. Birgit Olann schreibt:

    Dass jedes Kind die Aufgabe mit dem vorhandenen Material nach eigenen Vorstellungen umsetzt, ist ganz wichtig (daher lege ich ihnen auch nicht Vorgefertigtes von mir vor). Kragen I und II waren für Ende Oktober bestellt. Zum Lehrgang wäre ich trotzdem gern mitgefahren, Katias Art der Formgebung ist ganz außergewöhnlich schön.

  3. Els schreibt:

    Die Kinder sind bestimmt superstolz auf ihre Taschen !!!!!!!!

  4. allesgewollt schreibt:

    Sehr gut finde ich den Ansatz, – wir alle machen die gleiche Tasche !
    Das jede Tasche ganz eigene schöpferische Werke sind, versteht sich.
    Der Schalkragen ist mir fast so durch gegangen…
    ( Ich glaube Els hat dich stark motiviert nach ihrem Kurs. Oder warst du auch dabei ? )
    Sehr, sehr schön . Ich habe keinen blassen Schimmer wie das geht.
    Herzlich, Angela

  5. Birgit Olann schreibt:

    Und alles aus pflanzengefärbter Wolle!

  6. BJ Monitas schreibt:

    Die Taschenparade ist klasse! Lieben Gruß Bianka

  7. Birgit Olann schreibt:

    Wer will insgeheim nicht schnell zum Ziel, aber im Laufe des Jahres ist dieser Zugewinn an Geduld doch spürbar. Die Katzen werden jetzt wohl die Plätze der leeren Säckchen einnehmen, denn es weht die leichten schon mal vom Schrank.

  8. Birgit Olann schreibt:

    Das sind sie. Auch die Jungs!

  9. jahreszeitenbriefe schreibt:

    Das Taschenprojekt ist großartig… Schön, wenn es gelingt die Kinder dran zu halten! Viele wollen ja am liebsten immer „schnell fertig“ werden… Aber gut Ding will Weile haben und sich entwickeln und damit entwickeln sich auch die Kinder. Die Katzenversammlung ist toll 😉 Lieben Gruß Ghislana

  10. viel-krempel schreibt:

    Sehr schöne Taschen haben die Kinder da gemacht – zurecht sind alle stolz darauf.
    Annette

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s