Made in England

…aber fotografiert am Abend in heimischen Gemüsegarten. Entstanden sind einmal Stulpen aus reiner Wolle der Solarfärbung vom vergangenen Jahr (Der Strang direkt unterhalb der roten Dahlienblüte auf dem letzten Bild) und einer Walnuss- und Mahonie-Färbung. Passend dazu die Mütze. Das Design ausgetüftelt zwischen Corfe Castle und Slapton Sands.

Die Mütze und das Bündchen sind mit 4´er Nadeln, der Rest der Stulpen mit 3,5´ er gestrickt, damit sie am Handgelenk durch die gekreuzten Fäden locker genug sind. Bei zwei Farben/Fäden stricke ich mit den linken Hand „continental“ warum auch immer es so heißen mag, denn in Frankreich z.B. strickt man auch englisch und mit der rechten „englisch“.
Endlich ausgepackt und fotografiert sind auch die beiden Stränge der Solarfärbung aus diesem Sommer. 
In den Ferien sind ebenfalls diese Pulswärmer aus pflanzengefärbter, 6-fach Sockenwolle (Mahonie, Mädesüß, Blutpflaume) entstanden. Es ist noch viel mehr fertig geworden, aber davon später …
Wie versprochen, hier noch ein Paar Bilder der zweiten Hälfte der Ferien.
Hardy´s Cottage, benannt nach seinem Bewohner, dem englischen Schriftsteller, Thomas Hardy, erhalten durch den National Trust, ist eine kleine Oase, in der man sich wirklich um 100 Jahre in die Vergangenheit versetzt fühlt.

Das Cottage ist umgeben von einem so vielfältigen Blumen- und einem kleinen Gemüsegarten. Den äußeren Ring bilden unterschiedliche Obstbäume, die man über einen Waldweg erreicht.
Das Haus selber beherbergt zwar nicht mehr die originalen Möbel und Gebrauchsgegenstände, es wurde aber mit der damaligen Zeit entsprechendem Mobiliar wieder hergerichtet, so dass man das Gefühl hat, die Bewohner seien nur kurz hinaus gegangen.  

Der Weg führte uns weiter nach Westen über deutlich schmaler werdende Straßen, die, im Vergleich zu unseren frühen England-Besuch, mir überhaupt keine schweißnassen Hände am Lenkrad mehr verursachten. Im Gegenteil sind uns das Linksfahren und die engen Straßen in Fleisch und Blut übergegangen. Alles Gewöhnungssache.
Von unserer süd-westlichsten Station aus, Slapton Sands in Devon, haben wir das alte Herrenhaus, Coleton Fishacre besucht. Es liegt umgeben von einem weitläufigen und wunderschönen Garten. Beim Eintreten in den Salon erklang sogar Klaviermusik – live!

Hier, so erklärte man uns, sind viele Teile des Inventars durch mehrere Eigentümerwechsel  verloren gegangen. Manches konnte wieder zurückgekauft werden, einige Möbel wurden nach alten Fotografien nachgearbeitet und die größten und schwersten Stücke sind glücklicherweise dem Verkauf entgangen und immer im Haus geblieben.
Hier durfte man die Dinge des täglichen Lebens sogar ausprobieren. Weiß jemand, wer diese silber-grauen „Wassersportgeräte“, oben links im Bild, benutzt hat? Oder was glaubt ihr, hat man mit den länglichen Dingern ganz rechts gemacht?

In Küche und Hauswirtschaftsräumen gab es sehr viel zu entdecken und ich konnte mich an den Farben und Formen kaum satt sehen. Eine dieser alten Steingut-Wärmeflaschen habe ich in einem winzigen Second-Hand Laden gefunden. 
An diesem Automaten konnte das Personal ablesen, aus welchem Zimmer geläutet wurde, denn dort fiel eine kleine runde Scheibe in das Sichtfenster. Zum ausprobieren dieser Apparatur wurden wir von den Mitarbeitern sogar ermuntert. Es hat funktioniert.

Es war schon eine schöne Zeit und wir sind froh und dankbar, das sie möglich war. 
Übrigens, inzwischen ist hier auch das fertig getrocknete und gebürstete Schnucken-Filz-Vlies zu sehen, so ist der Artikel in sich vollständig.
Advertisements

Über olann

Bloggen, spielen mit Bildern und Worten. Mit anderen Kreativen Menschen im Austausch sein, gegenseitig textiles Wissen austauschen, Anregungen geben und immer wieder über den Tellerrand schauen.
Dieser Beitrag wurde unter Camping, garden, Garten, Great Britain, knitting, life, Mützen, natural dyeing, Pflanzengefärbt, Pulswärmer, solar dyeing, Solarfärbung, Stricken, Stulpen, vintage, Wolle, wool veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

31 Antworten zu Made in England

  1. Karin schreibt:

    Ich kann dir nicht sagen was mich mehr in seinen bann gezogen hat die Strickteile die Bilder von der Natur wie du da Lebst Einfach Alles eine Freude anzusehen eine Wohltat der Seele .Ja das Leben wird bestimmt kein Bilderbuch dort sein .Aber Leben mit der Natur das hast was für sich .Dann deine tollen Dinge die du machst großen Respekt. Schicke dir ganz liebe Grüße Karin

  2. Judy schreibt:

    I LOVE the soft solar colors and how they gently blend in your yarn. So very nice and lovely end results with your fingerless gloves and hat. Thanks for sharing the photos of your trip with us. I really enjoy seeing other places and reading about them.
    Hello from Idaho,
    Judy

  3. Birgit Olann schreibt:

    Würdest du jetzt neben mir sitzen, würde ich dich knuddeln!
    Bin auch gerade beim Aussortieren (im Augenblick den Schreibtisch), möchte aber auch den Blog etwas `aufräumen´, dazu fehlt es hier und da am know how und der Zeit. In kleinen Schritten gehe ich das an und der Hinweis auf „Mütze und Stulpen“ nehme ich gerne an.
    Es ist Vieles angestoßen und entwickelt sich, könnte den ganzen Tag mit Notizblock und Bleistift herum laufen…

  4. Roswitha schreibt:

    Danke für diese wunderschönen Fotos aus England. Deine Naturfarben gefallen mir super gut und ich habe mir deine Mütze und Stulpen als Anregung mit genommen. Du hast wunderbare Ideen. Ich bin so begeistert.
    Ich habe mal eine Frage. Für mich wäre es einfacher, wenn deine Handarbeiten noch nach der Art z.B. Mütze, Stulpen usw. einsortiert wären. (Ist als Frage gemeint 😉 Es ist schon viel zu finden unter stricken oder häkeln.
    Du hast wirklich einen idyllischen Blog. Dass das Leben nicht nur so ist, wissen wir wohl alle. Trotzdem ist es natürlich wunderschön hier immer wieder zu lesen.
    So, nun habe ich doch etwas mehr in deinem Blog gelesen, als ich wollte. Denn ich habe mir heute ein wenig Leseverbot auferlegt. Aber wer kann daran schon vorbei gehen, siehe oben?? :-))))

  5. Freu-Zeit schreibt:

    Stricken mit zwei Fäden??? Ich muss noch viel lernen …!
    Und deine England-Impressionen locken mich, ich sollte sie wohl mal meinem Mann zeigen …
    Liebe Grüße schickt dir Doro

  6. Monika + Bente schreibt:

    Was für wundervolles Strickzeug in so toller Umgebung – super schöne Bilder.

    Liebe Grüße – Monika mit Bente

  7. UTEnsilien schreibt:

    Danke für den netten Beitrag über eure Englandreise und die wunderschönen Bilder.
    Ich habe vor vielen Jahren mit meiner Familie eine England Rundreise mit B&B gemacht. Wir haben in den unterschiedlichsten Häusern gewohnt, mal wie in einem Rosamunde Pilcher – Film , total romantisch und dann wieder recht skurril, aber immer spannend.
    LG Ute

  8. Birgit Olann schreibt:

    Du hast recht mit den Wellenreitern, Bärbel, meine Oma hatte eine kleine Sammlung und sich mit solchen damals die Haare gelegt. Die hölzerne Spreize war dazu gedacht, die Handschuhe (links im Bild) vorn dem Anziehen zu weiten. Da standen wir auch rätselnd vor, bis man und aufgeklärt hat. Dass dir die vielen kleinen Episoden gefallen freut mich, es gibt so Vieles zu teilen.
    Dir noch einen schönen Abend, Birgit

  9. Anonym schreibt:

    Liebe Birgit,

    erst seit relativ kurzer Zeit kenne ich Deinen blog und freue mich, wann immer es Neues zu lesen gibt.
    Danke schön für so viele, immer nette Geschichten. Die Englandbilder freuen mich ganz besonders, weil ich bekennender (Süd-)England-Fan bin.
    Nun zu Deinen Fragen – so sie denn ernst gemeint waren: ich erkenne sog. Wellenreiter (hießen die so?) zum Stylen (wie man heute sagen würde) der Haare; ergaben eben Wellen.
    Rechts die Holzstäbe? Ich habe neulich so einen geschenkt bekommen, auf dem Spitzenband aufgewickelt war. Vielleicht damals für ähnlichen Zweck benutzt?

    Über diesbezügliche (ist das nicht ein schönes Wort?) Antwort würde ich mich freuen.

    Liebe Grüße
    Bärbel

  10. Géraldine schreibt:

    Oh Birgit, die Stulpen sind zum Niederknien schön!

    LG, Géraldine

  11. Topaz schreibt:

    Wunderwunderschöne Stulpen, und so tolle Fotos von deinem Urlaub. Da packt mich die England-Sehnsucht gleich wieder.

    Liebe Grüße
    von Nicole

  12. schäfchen silvia schreibt:

    Sehr hübsche Sachen hast du genadelt. Danke für die tollen Bilder. LG Silvia

  13. Kamilla Mn schreibt:

    Świetne makiety, robione własnoręcznie są bardzo oryginalne;)
    Zapraszam do mnie http://www.naturalnemetody.blogspot.com

  14. stines zuhause schreibt:

    Die Stulpen sind klasse, die Farbmischung gefällt mir sehr.
    Das Cottage ist traumhaft und ich danke dir für diese wunderschönen Eindrücke. Genau meins.
    Liebe Grüße von Stine

  15. Birgitt schreibt:

    …das sind so wunderschöne Farben, liebe Birgit,
    die du naturgefärbt hast…gefallen mir sehr gut…
    und auch die Urlaubsbilder sind schön…ich war noch nie in England und habe voll Interesse und Freude deine Bilder angeschaut…das ist ja auch ein bisschen, die Welt kennen lernen…

    lieber Gruß Birgitt

  16. Berni Seiler schreibt:

    Deine Stulpen sind toll und die Farben passen so gut zusammen.
    Zum Glück kann man die eingestrickten Erinnerungen auch auf Fotos bannen! Schön, deine Bilder.
    Liebe Grüsse
    Berni

  17. Birgit Olann schreibt:

    Really, you know Thomas Hardy? I must confess, the name meant nothing to me, but I always learn, day by day.

  18. Vlaďka Cepáková schreibt:

    Oh, Birgit, thank you very much for this post. It pleased me because I like novels by Thomas Hardy, especially Far from the Madding Crowd.
    And what about your naturaly dyed work? It is so lovely!
    Greetings!

  19. yase schreibt:

    Ich glaube, ich muss mir echt Gedanken machen. Ich sollte doch mal auf die Insel…..
    Und die Strickerei mit Faden an beiden Händen….?? Noch nie gesehen. Ich bin verwirrt
    Herzlichst
    yase

  20. Gabi schreibt:

    Die Strickwaren sind richtig gut gelungen-seufz- ich wünschte, ich würde mir für so etwas auch mal die Zeit nehmen!
    Und traumhafte Englandurlaubsfotos- da würde ich ja gar nicht mehr weg wollen!
    Liebe Grüße
    Gabi

  21. diefahrradfrau schreibt:

    Deine Stricksachen sind einfach wunderbar, schon beim Anschauen macht sich ein wärmendes Gefühl breit. Ehrlich.
    Das Cottage – ein Traum! Und überhaupt: wundervolle Dinge habt ihr gesehen. Danke fürs Zeigen.
    Liebe Grüße
    Christiane

  22. Claudia schreibt:

    Liebe Birgit,
    die Stulpen sind sehr schön, auch die Mütze., schöne Herbstfarben hast Du gewählt. Die Bilder aus England sind ein Traum und wecken Sehnsucht in mir ….
    Ich wünsch Dir noch einen schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  23. Birgit Olann schreibt:

    Dieses Jahr habe ich kaum für mich gestrickt, die Teile sind schon für die Weihnachtsmärkte gedacht. Hoffentlich schaffe ich noch etwas mehr ;o)

  24. Fafalu schreibt:

    Was müsst ihr einen herrlichen Urlaub verbracht haben. Die Handstulpen gefallen mir ausnehmend gut. Die Farbzusammenstellung ist wunderbar herbstlich. Tolle Naturfarben. Dass Du gleichzeitig mit rechts und links stricken kannst, ist ja klasse.
    LG Tanja

  25. Lissy schreibt:

    Danke für die herrlichen Fotos, liebe Birgit. Die wunderschönen Strickereien warten auf ihren Einsatz und werden im Winter an die schönen Tage in England erinnern. Die Wolle und die Farben gefallen mir sehr und ins Cottage würde ich sofort einziehen.

    Viele Grüße von Lissy ✿

  26. Birgit Olann schreibt:

    Die nächsten Strickereien sind farblich wirklich etwas knalliger!

  27. Birgit Olann schreibt:

    Das Blond war einmal :oD, ´s Töchterchen war so frei!

  28. Petra schreibt:

    Tolle Impressionen und tolle Stulpen – Paar Nr. 2 hat es mir besonders angetan 🙂

    Sonnige Grüße aus der Eifel – Petra

  29. Elderbeary schreibt:

    Liebe Birgit,
    wunderschön! ALLES! Die Wolle, das Gestrickte, die Fotos von England. Eben alles.
    LG Ursula

  30. Krawuggl schreibt:

    Bei den Stulpen kann ich mich gar nicht entscheiden, beide sind so schön und beide verführen mich zum Nachmachen. Und ich finde, beide passen auch ganz wunderbar zu deiner Englandreise, die Farben, die Wolle, das Muster, einfach ein perfektes Duo.
    Achja, zeig nur mehr von diesen schönen Englandfotos, ich hätt sooooo große Lust sofort die Koffer zu packen, die Hunde einzusammeln und mich auf den Weg zu machen. Und dort dann abends im Cottage vor prasselndem Feuer im Schaukelstuhl ein Mützen-Handschuh-Set zu stricken.
    Beneid dich um diese schönen Erinnerungen,
    mit liebem Gruß,
    Suzi

  31. Sabine schreibt:

    Traumhaft. Alles, die gestrickten Sachen, die gefärbte Wolle und die Fotos aus dem Urlaub❤️ Bist du das unter der Mütze?
    Liebe Grüße
    Sabine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s