Was ich schon lange einmal ausprobieren wollte …

ist das Färben mit Lupinen.

???????????????????????????????

Letzte Woche, als ich abends hier und dort noch ein `bisschen´ 😀 Unkraut zupfen wollte, kam ich mit plötzlich vor wie Rotkäppchen. Zuerst hatte ich die eine Hand voller, sich wild wuchernd verbreitender Quecke, als ich zwischen all dem Ackerschachtelhalm entdeckte (der sich zum Glück recht einfach ausmachen lässt). Es zog mich immer tiefer in den Garten, stets auf der Suche nach weiteren Grünzeugs, was dort nicht sein soll. In der einen Hand und aus Mangel an Holzfällerpranken unter den Arm geklemmt also Quecke & Co. , in der anderen Schachtelhalm. Als ich dann wirklich nichts mehr tragen konnte (ja, ich hätte natürlich einen Eimer mitnehmen können), ging es zurück …. vorbei an den langsam verblühenden Lupinen.

???????????????????????????????

Und da ich schon oft von dem ganz besonderen blau/türkis dieser Pflanze gelesen habe,  habe ich kurzerhand beschlossen, sie auch gleich mitzunehmen. Das war meine Beute dieses Abends. Links oben der Schachtelhalm und in der Mitte die blauen Lupinen.

Und hier nun die einzelnen Färbungen:
Zuerst ein kleiner Teststrang gefärbt mit den Stielen der Blüten. Ein zartes Lindgrün auf der Trecking, 6-fach, bebeitz mit Alaun.

???????????????????????????????

Dann tatsächlich ein bislang noch nicht erlebtes türkis aus einer einzigen Färbung!
Nur die violetten Blüten ausgekocht auf der gleichen Wolle, gleiche Vorbehandlung.
Ich bin hin und weg. Der Strang bleibt bei mir.

???????????????????????????????

Der nächste Versuch, gleiche Beize aber diesmal mit der Ecco (Merino) von Zitron ein ganz anderes Ergebnis. Die Stiele und Blätter der Pflanze ergaben ein sattes Zitronengelb und die Blüten verliehen der Wolle diesmal ein kräftiges Lindgrün.

???????????????????????????????

Die Ecco habe ich zum ersten Mal bestellt und bin färbetechnisch sehr begeistert. Sie nimmt die Pflanzenfarben gut auf und ist schön weich. Vielleicht wird im Herbst ein Tuch daraus.

???????????????????????????????

Hier noch einmal alle 4 Färbungen zusammen. Ist das nicht eine Vielfalt?!

???????????????????????????????Vielen Dank für eure Nachfragen zum Begegnungs-Gottesdienst, es war soooo schön!!!
Alles hat geklappt wie am Schnürrchen, Halsschmerzen bei der einen und Lampenfieber beim anderen waren verflogen, der Roller ist nicht umgefallen und hat auch keinen Tropfen Öl verloren, der Beamer ist nicht abgestürzt, niemand hat sich versungen, es war toll!
Mich würde mal interessieren, ob es in eurer Gegend ähnliche Veranstaltungen gibt.
Kommt gut in die Woche und hoffentlich überstehe ich die nächsten Tage (nicht mein Wetter!)

Advertisements

Über olannwolle

Bloggen, spielen mit Bildern und Worten. Mit anderen Kreativen Menschen im Austausch sein, gegenseitig textiles Wissen austauschen, Anregungen geben und immer wieder über den Tellerrand schauen.
Dieser Beitrag wurde unter Färben, Veranstaltungen, Wolle abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

51 Antworten zu Was ich schon lange einmal ausprobieren wollte …

  1. Maya schreibt:

    Gorgeous colors!

  2. dancing muffin schreibt:

    Liebe Birgit,
    ich verstehe nichts vom Färben,aaaber diese Farben die du da gezaubert hast,UNBESCHREIBLICH SCHÖN.Du kannst wahrlich stolz auf das Resultat sein.Das werden Schmuckstücke und etwas vollkommen einzigartiges,SCHWÄRM!
    Ich grüß dich ganz ♥lich,
    aus dem Gewitter abgekühlten Emsland.Ich bin auch kein Hitze Freak ;0)
    Ulli

    • olannwolle schreibt:

      Ja, noch liegen die Stränge hier und ab und zu schaue ich auf die Wolle und freue mich auf´s Verarbeiten.
      Hie gab es heute Mittag auch einen Wolkenbruch und der Regen brachte etwas Abkühlung.
      LG

  3. Yvonne schreibt:

    Liebe Birgit
    Wow… da kann ich nur staunen! Die Farben sind genial!
    Eine glückliche Restwoche wünscht Dir Yvonne

  4. Loumai schreibt:

    Sind das tolle Farben. Hätte ich gar nicht gedacht, dass man mit Pflanzen so schöne Nuancen und Unterschiede als Ergebnis erhält. Gefällt mir gut!
    LG Tanja

    • olannwolle schreibt:

      Ja, im Laufe der Zeit lernt man welche Pflanzen/Teile gut, welche weniger gut zum Färben geeignet sind. Viele bunte Stränge liegen hier noch und warten auf ihren Fototermin 😉
      LG Birgit

  5. Land Ei schreibt:

    So.. Heu wech… Kommentar her:
    Die sind superklasse geworden, diese Farben!!!! Und in Kombination sind die echt der HAMMER!!

    Dass euer Gottesdienst so toll war, freut mich! Das Konzept klang auch schon echt gut. Werdet ihr damit jetzt „in Serie“ gehen?? Falls ja: Wir haben die Erfahrung gemacht dass es besser ist, die Termine für „besondere“ Gottesdienste nicht zu oft zu setzen, dann sind sie nämlich nicht mehr „besonders“ und die Vorbereitungen dafür sind ja auch nicht ohne….

    Liebe Grüße vom
    LandEi

    • olannwolle schreibt:

      Das mit dem Heu ging bei euch aber viel schneller als bei uns :-S
      Zum Begegnungs-Abend wollte ich noch ein paar Zeilen schreiben, wenn ich ein Bild habe. Für dieses Jahr sind 5 geplant, d.h. 2 stehen noch aus. So etwas gab es bislang noch gar nicht bei uns und wir sind noch in der Lernphase, merken aber, wie jetzt, nach dem 3. Mal einiges schon ganz gut sitzt. Und wir merken natürlich auch, wo unsere Kapazität ein Ende hat (musste heute morgen wieder mal kurz angesprochen werden). Toll ist es einfach zu sehen, dass an diesen Abenden viele Menschen kommen, die man sonst gar nicht sieht. Mag sein, dass es an dem Samstag Abend liegt, vielleicht aber auch, weil diese Zeit einfach `anders´ erlebt wird. Tatsächlich kam eine Anfrage, ob wir auch in eine andere Gemeinde mit so so einem Abend kommen würden. Das ist klasse, aber im Moment müssen wir wirklich mit unseren Kräften haushalten. In jeder Familie gibt es `Baustellen´, die auch Zeit benötigen.
      Lass es dir gut gehen!

      • Land Ei schreibt:

        Hey, das ist super, wenn sogar eine andere Gemeinde merkt, dass ihr was Gutes macht da! Könnt ihr ihnen nicht vorschlagen, einen solchen GoDi quasi als „Lehrlinge“ mit euch gemeinsam zu gestalten? Ich meine…. irgendwie ist es doch netter und authentischer, wenn Gemeinde das selber auf die Beine stellen kann.

        Und – ja, zu diesen Gottesdiensten kommen ganz andere Menschen als zu den „normalen“. Wenn ihr das weitermacht, habt ihr bestimmt auch bald so eine Art „Subgemeinde“ – das ist jetzt gar nicht negativ, sondern eher als Ergänzung zum Bestehenden gemeint.

        Liebe Grüße vom
        LandEi

      • olannwolle schreibt:

        Hi, du,
        schreibe gerade ein paar Zeilen zu Samstag und hoffe, ich bekomme den Artikel noch vor der Tagesschau raus 😉
        LG

  6. Margrith schreibt:

    Liebe Birgit
    Die Farben sind eine Augenweide! Das Ineinanderfliessen ist ein Traum!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Sommertag!
    Herzlichst
    Margrith

  7. Claudia schreibt:

    Das sind ganz tolle Farben geworden!
    Ich möchte auch mal mit Naturmaterialien färben. Muss mich aber erst mal schlau machen, wie das genau geht.
    Dein Blog gefällt mir. Ich werde dich mal bei mir verlinken.
    LG von
    Claudia

    • olannwolle schreibt:

      Hallo Claudia,
      das freut mich sehr, dass es dir hier gefällt. Habe nur kurz bei dir gelünkert und komme mit mehr Zeit wieder. Jetzt muss ich Kinder einsammeln 😉
      LG Birgit

  8. Creaphila schreibt:

    Die Farben sind wunderbar. Färben mit Pflanzen muß etwas sehr schönes sein! Ich liebäugle schon lange damit, aber für eine kleine Mietwohnung ist das wohl einfach nicht das richtige.
    Schau mal, hier hab ich noch was für Dich: http://nvnneuesvonnatalie.blogspot.de/2013/05/rhabarber-holunderbluten-marmelade.html

    Liebe Grüße
    Creaphila

    • olannwolle schreibt:

      Oh, klasse! Danke! Wir haben am Wochenende den Rhabarber abgeerntet und z.T. eingefroren und einen kleinen Rest Hollerblütensirup vom letzten Jahr habe ich auch noch. Da mache ich doch mal ein Test-Glas.
      Marmeladen sind immer so schöne kleine Mitbringsel und im Freundeskreis tauschen wir auch oft.
      LG Birgit

  9. Wollglück schreibt:

    Ich komme immer mehr auf den Geschmack mich auch einmal am Färben zu versuchen. Wunderschöne Farben sind dir dort gelungen und ich bin gespannt darauf, was aus der Wolle wird.

    • olannwolle schreibt:

      Danke! Zum Verarbeiten der Wolle komme ich meist erst, wenn das Wetter schlechter wird und draußen nicht mehr so viel Arbeit wartet.

      • Wollglück schreibt:

        Ich rolle gerade durch meinen Reader und sehe wieder das Bild deiner gefärbten Wolle. Ich muss es noch einmal sagen: „Ich finde sie soooo toll.“
        Wenn die Taufjacke und die anderen „Ufos“ fertig sind, dann sollte ich mich zu dem Thema doch mal belesen.
        Ein schönes Wochenende wünsche ich!

      • olannwolle schreibt:

        Das Pflanzenfärben ist eine wunderbare Sache. Manchmal etwas mühsam aber das Ergebnis entschädigt es, finde ich.
        LG

  10. Nicole schreibt:

    Die Farbtöne sehen super aus,passen gut zusammen.Auf das Tuch bin ich gespannt.
    LG
    Nicole

  11. Claudia schreibt:

    Liebe Birgit,
    die Farben aus den Lupinen sind wunderschön geworden! Ich liebe diese Farbtöne, die Du den Lupinen entlockt hast!
    Es freut mich auch, daß der Begegnungs-Gottesdienst am WE so toll gelaufen ist! Ich hab an Dich gedacht :O))) ….Hier in der Region ist mir nicht bekannt, daß es solche Veranstaltungen gibt!
    Ich wünsch Dir einen schönen und sonnigen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

  12. Freundin von Birgit schreibt:

    Also, Birgit, von deiner Wolle bin ich total begeistert! Und erst recht von den wunderschönen Fotos, mit denen du sie präsentierst!!! Ich sag’s ja immer: deine Internet-Seite ist ein Bilderbuch für Erwachsene. :o)

    Und auch wenn ihr es alle nicht versteht – ich liiiiiiiebe dieses Wetter! Endlich Wärme, Sonne, Energie!!!

    Hoffentlich bleibt das bis Oktober so! Natürlich darf der Himmel nachts all die schönen Pflanzen wässern, mit denen du so faszinierende Farben an deine Wolle bringst. :o) Du machst das echt toll!!!

    • olannwolle schreibt:

      Schön, wenn für dich immer wieder mal etwas Nettes zum Anschauen dabei ist, du Liebe.
      Gibt es denn schon etwas zu gucken, was aus der Weihnachtswolle geworden ist?
      Genieße das Sommerwetter, solange es währt. Weiß ja, dass du es magst:-)

  13. giftigeblonde schreibt:

    Wunderschöne Farben hast du da rausbekommen, bin schon neugierig auf deine Werke daraus.
    Begegnungs Gottesdienste sagt mir jetzt gar nichts.

    • olannwolle schreibt:

      Dieses Mal bin ich auch sehr begeistert. Liegt bestimmt auch daran, dass ich diese Färbung das erste Mal ausprobiert habe.
      Von unserem Begegnungs-Gottesdienst hatte ich am 06.Juni etwas geschrieben. Mittwoch ist Nachbesprechung, vielleicht hat jemand ein nettes Bild gemacht, dann erzähle ich ein wenig dazu.

      • giftigeblonde schreibt:

        ah siehste, das hab ich gar nicht bemerkt dass man das anklicken kann mit dem Gottesdienst.
        Kein Wunder das ich das nicht kenne, wir sind katholisch und in A ist sowieso immer alles anders.
        Klingt auf alle Fälle sehr interessant und wenn alles geklappt hat, umso besser.

  14. daniela schreibt:

    oh sind die farben aber schöön. ich habe langsam den eindruck du kannst jede pflanze zur färbung verwenden. stimmt das?
    lg d.

    • olannwolle schreibt:

      Nicht ganz 🙂 aber es gibt viele Pflanzen, Bäume, Pilze mit denen man wunderbare Farbtöne erzielen kann. Schwarzer Tee, Kaffee und Zwiebelschalen sind den meisten da noch eher als Färbemittel ein Begriff.
      LG

      • daniela schreibt:

        pilze?? ja, tee, kaffee u.a. sind einem geläufig durch das ostereierfärben. aber dann müsste doch an den eiern auch mit pflanzen mehr möglich sein.
        musst du denn bei der wolle drauf achten ob giftige pflanze oder nicht?

      • olannwolle schreibt:

        Mit Pilzen zu färben ist wieder eine ganz eigene Welt und dazu muss man sich zum Einen auskennen und zum Anderen wissen, wo man die Pilze sammeln kann, ohne sie auszurotten. Vielleicht arbeite ich mich in dieses Thema in ein paar Jahren ein.
        Als `giftige´Pflanze fällt mir spontan Efeu ein, mit dem man auch färben kann. Allerdings nehme ich die Pflanzenteile ja nicht direkt auf, sondern die farbgebenden Teile ziehen auf die Wolle auf.

  15. Mela schreibt:

    Hallo Birgit,

    boah das türkis, ist der Hammer, auch die anderen Farben sind schön geworden, aber das türkis, das kann sich sehen lassen….. Das ist auch nicht mein Wetter, ich schaffe diese Hitze nicht, da bin ich kein Mensch mehr. Für die nächstes Sammelaktion im Garten kannst du dir ja einen Hakenporsche mitnehmen *hihi*

    Super, wenn am Samstag alles geklappt hat, also ich kenne sowas bei uns nicht.

    Ich wünsch dir noch einen schönen Abend, ich freue mich darauf, wenn die Sonne untergeht, dann fang ich wieder an zu leben ;o)))

    LG Mela

    • olannwolle schreibt:

      Manche Farben sind schon besonders, aber in Kombination kommen auch die blasseren schön zur Geltung. Muss mal nach alten Fotos fertig gestrickter Teile suchen.
      Zu Samstag gab es schöne Resonanz, viele sind noch geblieben und haben geredet. So lernt man immer wieder mal andere Menschen kennen.
      Bei Temp. über 30°C sieht man mich auch nur morgens und abends draußen. Ich sag´s ja, bin irgendwie im falschen Land gelandet 😉
      LG

  16. meineschreibblockadeundich schreibt:

    Meine Güte, ist das schön! Da möchte ich am liebsten sofort losstricken. Wozu eigentlich Chemie, wenn einen die Natur mit solchen Farben beschenkt?!

    Herzlichst
    Marie

    • olannwolle schreibt:

      Die Strickzeit geht bei mir erst im Spätsommer los (muss noch für die Märkte fleißig sein) – oder auch im Sommer in Schottland, aber das fällt ja diese Jahr leider aus 😥
      Wenn es dir gefällt, dann freust du dich bestimmt über die nächsten Einträge…
      Bis bald

  17. annieslebenslust schreibt:

    Wow sind das schöne Farben. Und das Blau, ein Traum!
    Ich will auch einen Garten und ganz doll viel Platz Färben. Jetzt! Sofort! 😀

    LG
    Annie

    • olannwolle schreibt:

      Hi Annie,
      probiere es doch mal mit schwarzen Tee oder Zwiebelschalen. Alaun kannst du in der Apotheke bekommen und da MEINE Werkstatt ja noch Nutzfläche für ALLE ist, färbe ich auch noch in der Küche.
      LG

      • annieslebenslust schreibt:

        Hi,

        das ist echt eine gute Idee.
        Mit Ostereierfarben hab ich ja schon erste Experimente gemacht. Säurefarben stehen gerade auch noch auf meiner „To Do“- Liste, aber mit Pflanzen färben hat ja auch noch seinen Extra-Reiz.
        Ich schau mal… 🙂

        Liebe Grüße
        Annie

      • olannwolle schreibt:

        Wenn du Fragen hast, melde dich ruhig. Als Buchtipp kann ich dir unbedingt Dorothea Fischer empfehlen.

  18. Follygirl schreibt:

    Mein Wetter ist das auch nicht… zu warm..
    Ich liebe Deine wunderbaren Farben… sie sind einfach zu schön!
    LG, Petra

  19. teufelschen schreibt:

    Na du, schick geworden deine Wolle. Gefällt mir richtig gut =)
    Ja so Temperaturen brauch ich dann doch auch nicht … so um 25 Grad würden voll und ganz ausreichen 😀

  20. Vormeinerlinse schreibt:

    Herrliche Farben liebe Birgit! Auch so nebeneinander wirken sie sehr harmonisch. Die Plage mit dem Ackerschachtelhalm haben wir auch 😦 ! Der ist unverwüstlich. Ich hab’s aber aufgegeben mich drüber zu ärgern und rupfe ihn, wenn ich ihn sehe, wortlos raus 😉 . An die Sache mit dem Gottesdienst habe ich nicht mehr gedacht, schön, dass es ein Erfolg war.
    Liebe Grüße Anja

    • olannwolle schreibt:

      Früher sagte ich Katzenschwanz zum Schachtelhalm, passt irgendwie. Von den Unkräutern ist der mir auch noch das Liebste. Er trocknet noch, bevor er zum Färbeeinsatz kommt.
      Es ist schön zu sehen, wie unterschiedliche Menschen kommen und auch bleiben, weil sie sich durch das Eine oder Andere angesprochen fühlen.
      Wir bräuchten einfach mal jemanden, der ein paar dolle Fotos für die Kirchenhomepage schießt ;-), vielleicht mit Kaffee vorweg!? Nee, den Kaffee gibt es bestimmt früher.
      Dir auch LG

  21. Wow, die Färbungen sind ja genial geworden. Die Farben sind wunderschön. Bin sehr gespannt, was daraus wird. Herzlich, Christina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s