Exklusive Entbindungsstation, …

… wie sonst lässt sich die Brutstätte bezeichnen,
die sich auch dieses Jahr wieder eine Kohlmeisen-Familie gesucht hat!

???????????????????????????????

In einem hohlen Teil vom alten Apfelbaum …

???????????????????????????????

… einbruchsicher und sogar mit begrüntem Balkon.
(Diese äußerst seltene Gattung der Baum-Akelei `arbor Aquilegia´
😉 hat meine Tochter letztes Jahr dort „eingepflanzt“.)

???????????????????????????????

Von meinem geheimen Beobachtungsposten aus …

???????????????????????????????

… konnte ich die Versorgung der Neuankömmlinge mit ansehen.

???????????????????????????????

Auch bei diesem Baum ist der Ertrag an Äpfeln verschwindend gering,
dennoch hoffe ich, dass er den Meisen, Bienen und uns noch lange erhalten bleibt.

Advertisements

Über olann

Bloggen, spielen mit Bildern und Worten. Mit anderen Kreativen Menschen im Austausch sein, gegenseitig textiles Wissen austauschen, Anregungen geben und immer wieder über den Tellerrand schauen.
Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Antworten zu Exklusive Entbindungsstation, …

  1. maritheres schreibt:

    wie schön, wie schön! ich habe eine starenfamilie in einem spechtbau und eine rotschwänzchenfamilie in einem schwalbennest. . . und spatzenkinder ganz ohne nest (-;
    die vogelwelt ist erfrischend unkonventionell. wie schön, wie schön (:

    und von einer baumakeilei habich nochnie gehört! is ja sensationell!

    • olannwolle schreibt:

      Hast du ein Glück!!
      Ein Buntspecht kam im Winter ab und zu auf Stippvisite vorbei, genauso wie der Eichelhäher und ein Rotschwänzchen habe ich hier erst 1x entdeckt.
      Für eine Baumakelei brauchst du nur ein kleines Pflänzchen und einen passenden Baum mit Astloch 😉

  2. flottesnaedelchen schreibt:

    Das ist echt mal süß! Ich hoffe nur, dein Kater hockt nicht unten und wartet in Angriffsstellung 😛

  3. Silke schreibt:

    Die „natürlichen“ Vogelhäuschen sind doch einfach die schönsten und bei den Piepmätzen wohl auch beliebt. Jedes Jahr warten wir drauf, dass mal jemand in unseren alten verwitterten Starenkasten einzieht, aber vergebens. Ich befürchte ja, das liegt auch an unserer getigerten Jägerin aus Samtpfoten, vor der sich die Vögel ganz schön in Acht nehmen müssen.
    Deine Baumakelei ist ja herrlich, da sieht man mal, wie toll sich die Natur arangiert, genial.
    Ganz liebe Grüße, Silke
    P.S. DANKE für Deinen lieben Kommentar, freut mich wenn´s Dir in der Kramwerkstatt gefällt und ich geht jetzt weiter Deine Wolle bewundern, die ist ja der Hammer.

    • olannwolle schreibt:

      Bei uns sind die Stare hinter der Regenrinne, unter die Dachziegel gekrochen, um zu nisten.
      Vielleicht kommen doch noch ein paar Wohnungssuchende bei dir vorbei 😉
      Viel Freude noch beim Wolle Gucken, morgen kommt rot dazu!
      Birgit

  4. dancing muffin schreibt:

    Was für ein schöne Momentaufnahme im natürlichen Vogelhaus,goldig.
    Tolle Naturfotos und eine Baumakelei möcht ich auch haben ;0)!!!
    Liebe Abendgrüße,
    Ulli

  5. Nicole schreibt:

    Das ist ja wirklich eine tolle Entbindungsstation.Ich gucke mir sowas auch gerne an.
    LG
    Nicole

  6. Freundin von Birgit schreibt:

    Wie süß!!!
    Danke, Birgit, dass du mir mit deinem Newsletter immer wieder den Tag verschönerst!

  7. einfachtilda schreibt:

    Das ist ja niedlich und dein Beobachtungsposten äußerst interessant, aber ich dachte immer, dass die Vögel Eier legen, nun bin ich irritiert 😀

  8. Follygirl schreibt:

    Wie schön, das sie dort sicher wohnen können.
    Wir haben auch so einige alte Bäume und dazu noch Nistkasten und freuen und über wirklich viele Vögel.
    LG, Petra

  9. Claudia schreibt:

    Ha,llo liebe Birgit,
    was für ein Traumhaus für die lieben Meisenkinder!
    Ich liebe solche alten Bäume und dieser ist besonders schön! Auch mit der Baumakelei, eine tolle Idee! Ich wußte gar nicht, daß es solche gibt!
    Ja, möge dieser Baum noch viele Jahre den Meisen und Bienen noch lange erhalten bleiben!
    Übrigens, Dein Beobachtungsposten ist ja ein heimeliges Plätzchen :O)))))
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    • olannwolle schreibt:

      Ich habe diese Akelei einfach mal selber so benannt. Hatte nicht damit gerechnet, dass sie anwächst und jetzt sind Baum und Blume eine Symbiose.
      Das Efeu gehört hier zu den Gewächsen, das sich ohne Zutun und in 0 Komma nix neue Lebensräume erschließt. Da hilft nur jedes Jahr auf´s Neue, hart durchgreifen 😉
      LG
      Birgit

  10. Christina schreibt:

    Jööö, wie goldig. Die Natur ist schon genial…Hab‘ einen wundervollen Tag, Christina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s