Einen Sonnentag …

… zum Auftanken konnte ich am Freitag seht gut gebrauchen!

???????????????????????????????

Obwohl sich ein paar Ereignisse einfach mal so und ungefragt in den durchorganisierten freitäglichen Tagesablauf gemogelt hatten, ist letztendlich alles gut ausgegangen.

???????????????????????????????

Bei dem unerwarteten sonnigen Frühlingswetter, habe ich nach der Gartenarbeit
einige Aufnahmen von den verschiedenen Akeleien bei uns im Garten gemacht.

???????????????????????????????

Im Grunde mag ich alles Grünzeugs. Fatalerweise habe ich schon so manches
hübsche Kraut stehen lassen, was sich dann plötzlich in einem rasenden Tempo aufgemacht hat, den halben Garten zu erobern! Böser Fehler!

???????????????????????????????Schön sieht dieses Wolfsmilchgewächs schon aus, macht sich wunderbar im Blumenstrauß, aber es hat beschlossen, jetzt auch die Wiese zu besiedeln. Da muss ich wohl eingreifen.

???????????????????????????????

Akeleien jeglicher Farbe und Form gefallen mir immer wieder.
Irgendwie erinnern sie mich an die Elben im Buch `Der Herrn der Ringe´.

???????????????????????????????

Ursprünglich hatte ich den Gedanken, alle Akeleien, die im Garten verstreut wachsen,
in einem Beet zusammen zutragen. Angefangen habe ich auch schon, aber bis alles so ist, wie wir uns es vorstellen, dauert es sicher noch einige Jahre.

???????????????????????????????Eine weitere Lieblingsblume ist die Pfingstrose. Bei uns ausschließlich in Rot.
Sie wächst auch mal hier, mal dort und die riesigen Blüten leuchten schon von Weitem.

???????????????????????????????

Und dann hatte ich da auch noch zwei Begleiter:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Rote, ausgelassen und nicht ahnend, dass im großen Buchs der Graue sein Mittagsschläfchen hält. Durch giftiges Knurren hat er uns dann zu verstehen gegeben,
dass wir ja wohl irgendwo anders, als ausgerechnet um ihn herum fotografieren können.
Im Zeitlupentempo mit Puschelschwanz, sich nur ja keine Blöße gebend, hat sich Alfi dann getrollt und alles war gut – diesmal.

Advertisements

Über olannwolle

Bloggen, spielen mit Bildern und Worten. Mit anderen Kreativen Menschen im Austausch sein, gegenseitig textiles Wissen austauschen, Anregungen geben und immer wieder über den Tellerrand schauen.
Dieser Beitrag wurde unter Katzen, Natur abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Einen Sonnentag …

  1. Pingback: Ich mag sie doch… | vormeinerlinse

  2. Claudia schreibt:

    Liebe birgit,Deine Akeleien-Vielfalt ist wunderschön! Bisher hab ich nur zwei Farben, aber ich hoffe, daß sie sich schön vermehren im Beet :O)
    Ich wünsch Dir einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

  3. Buntfex schreibt:

    Liebe Birgit,
    weder habe ich einen Garten, noch einen grünen Daumen, aber Deine Blumenfotos sehen wirklich toll aus. Tja und dank derer weiß ich jetzt auch, wie eine Akelei aussieht. Und in der Tat, die Verbindung mit den Elben ist wirklich passend, das finde ich auch.
    Danke Dir für die interessante Weiterbildung!
    Viele liebe Grüße
    Christiane

  4. bayernpauline schreibt:

    Schöne Bilder von Deinem Garten und den Akeleien! Aber den Grauen konnte ich nicht entdecken! Hat sich zu gut versteckt! GLG von der Pauline:-D

  5. meineschreibblockadeundich schreibt:

    Ich beneide dich!

    Herzlichst
    Marie
    (die es auch immer wieder mit überraschend fortpflanzungsfreudigem Grünzeug zu tun hat)

    • olannwolle schreibt:

      Ganz kurz:
      Ich erinnere mich an die völlig entsetzten und ungläubigen Blicke der Kindergarten-Gartenarbeitsteam-Mitglieder, als ich mir vor Jahren GIRSCH aus dem KiGa-Garten mitgenommen habe und in unserem damaligen hauseigenen Garten kultivieren wollte (der soll ja gut im Salat schmecken!!) Zum Glück ist er nicht angegangen 😀
      LG

  6. Vormeinerlinse schreibt:

    Sehr schöne Fotos Birgit 🙂 ! Mit den Akeleien kämpfe ich bei uns im Kleingarten, sie verbreiten sich wie Unkraut und sind nur sehr schwer auszumachen wegen ihrer Wurzelei, die Akelei 😀 ggg.
    Aber schön sind sie, besonders die, die Du hier zeigst! Liebe Sonntagsgrüße bei ganz viel Regen von Anja 🙂

    • olannwolle schreibt:

      Zum Verbreiten und schwer auszumachenden Akeleien gibt es noch eine nette Geschichte, die kommt….. demnächst 😉
      (Rein wettertechnisch) kalte aber trockene Grüße
      Birgit

  7. Follygirl schreibt:

    Schöne BlumenBilfder!
    Ich mags eigentlich auch alles was da grünt und blüht. Wir haben keinen Ziergatten mehr, ( hier ist nur schwerer Lehm, das macht keinen Spaß!) und so verwildert unser ganzes Gelände (1 ha) und wie haben ganz viele Tiere hier.
    LG, Petra

    • olannwolle schreibt:

      Mit den Tieren, das habe ich mir schon so vorgestellt bei dir. Unsere 3 dürfen übernächstes Jahr auch Nachwuchs bekommen, dann haben sie eine Chance, die Wiese abzugrasen. Und für den Garten haben wir 100 Ideen, aber jeder halt nur 2 Hände 😉
      LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s