Schafskuchen …

… gab es eben noch.

???????????????????????????????

Erwähnt hatte ich die Möglichkeit `Schaf´ zu backen schon vor einiger Zeit.
Hier nun das Ergebnis mit dazugehöriger Anleitung.
Aufmerksam geworden auf diese witzige Back-Art bin ich durch Yvonne.

Nach meinem Lieblings-Rührkuchenrezept habe ich zuerst den dunklen Teig in einer großen Königskuchenform gebacken. Der Teig soll ja gerade nicht so hoch sein, um nachher besser die Formen ausstechen zu können.

???????????????????????????????

Nach dem Backen und Auskühlen die gewünschte Form (Hund, Katze, Maus,…)
aus dem Kuchen ausstechen …

???????????????????????????????

… und schön dicht aneinanderreihen.

???????????????????????????????

Dann wird der Teig nochmal gerührt (hier ohne Kakao).
Die Farb-Kombi kann natürlich auch umgedreht werden,
oder wer´s gar bunt mag, kann auch mit Lebensmittelfarbe experimentieren.

???????????????????????????????

Dann ab in den Backofen, nach Rezept backen, auskühlen lassen und
evtl. noch Puderzucker oder Glasur darüber geben.

???????????????????????????????Et voilá – fertig ist Schafskuchen mit Café au lait!

???????????????????????????????

♦♦♦♦

Dann noch ein Bild von unserer Kartoffel-Aktion.
Der Regen muss die Knollen tatsächlich zum Wachsen animiert haben –
vorgestern war noch nichts zu sehen. Jetzt frage ich mich bloß,
wie soll ich im Eimer gescheit anhäufeln…?

???????????????????????????????

♦♦♦♦

Zum Schluss noch der unkomplizierte Kommentar des Dirigenten zum Lob
für sein spontanes Einspringen für einen erkrankten Kollegen:

„Wenn ich mich verdirigiere hört das ja keiner!“

Er selber hatte sich bei den jungen Musiker bedankt, dass sie ihn so gut geführt haben, weil er ja die ganzen vorherigen Proben nicht mitgemacht hat.
Advertisements

Über olannwolle

Bloggen, spielen mit Bildern und Worten. Mit anderen Kreativen Menschen im Austausch sein, gegenseitig textiles Wissen austauschen, Anregungen geben und immer wieder über den Tellerrand schauen.
Dieser Beitrag wurde unter DIY, Natur, Rezepte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

35 Antworten zu Schafskuchen …

  1. Elis Fischer schreibt:

    So eine witzige Idee. Das werde ich sofort für meinen Sohn backen. Er wird mich lieben 🙂
    Danke für die Anleitung!
    Liebe Grüße
    Elis

  2. Creaphila schreibt:

    Der Schafskuchen ist klasse! Tolle Idee – vielen Dank für die „Bauanleitung“ 🙂

  3. dancing muffin schreibt:

    Ist das toll,ich mag Schafe sehr,aber nur auf der Weide.Doch den Schafkuchen würd ich sofort essen ;0). Sieht schön aus.
    Lieben Dank für deine email.
    Ich wünsch dir einen wunderbaren Dienstag,
    Ulli

  4. Akaleia schreibt:

    Goldig der Schafskuchen……:) 🙂 und gut, dass Du deinen Kartoffeleimer gezeigt hast – das erinnert mich ans setzen 🙂
    HG
    Birgit

    • olannwolle schreibt:

      Ich hätte so gerne geteilt 🙂
      Habe in Erinnerung an deinen schönen Garten alle möglichen Gefäße herausgesucht und bin noch dabei sie schön zu platzieren.
      Liebe Grüße

  5. daniela schreibt:

    ahh, sehr schön. schaf im teig gebacken mal anders. so also. gute idee, das.
    schöne woche wünsche ich dir.
    d.
    p.s. anhäufeln geht auch im eimer. mit den händen immer wieder erde um die kartoffelpflanze formen und andrücken. mache das gleiche gerade bei meiner begonie.. 😉

  6. sabinesbastelstube schreibt:

    Ja, doch …. mal was anderes als schnöder Marmorkuchen 😀

  7. Claudia schreibt:

    Liebe Birgit,
    der Schafskuchen ist ja echt so schön, der hat bestimmt doppelt lecker geschmeckt :O)
    Ich wünsch Dir einen guten Wochenstart!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

  8. Yvonne schreibt:

    Liebe Birgit
    Soooo lieb von Dir! Da werde ich doch gleich ein bisschen verlegen ;o)
    Wunderschön und so lecker sieht Dein „Schafskuchen“ aus.
    Ich wünsche Dir einen guten Wochenstart und grüsse Dich herzlichst Yvonne

  9. juef schreibt:

    das mit dem kuchen ist ja pfiffig. so ähnlich machen die fleischer/metzger die bärchenwurst. ggg
    ich habe ja auch ganz wenig erde im kübel. werde die pflanzen mal auf ca. 10 – 15 cm wachsen lassen, und dann schütt ich einfach noch erde nach.

    • olannwolle schreibt:

      In diese Richtung hatte ich auch gedacht.
      Muss bei diesem Usselwetter noch eine Menge geschenkter Dalienknollen unter die Erde zu bringen. Ein Teil davon wird auch Eimer-Kultur 🙂

  10. ulmenbunt schreibt:

    Ach, super, diese „Kuchenanleitung“ kommt mir gerade recht. Mein Enkelkind hat demnächst Geburtstag, ich glaube, da ist der perfekt! LG Ulrike

  11. einfachtilda schreibt:

    Oh man, das sieht so schön aus und du und alle anderen backen und kochen was das Zeugs hält und ich faule Socke koche ein Gulasch für eine Fußballmanschaft, damit ich nicht täglich kochen muß…na gut, hatte ja auch viel Besuch, aber Gulasch ist noch da, hat heute noch gereicht und morgen für eine Person.
    Früher war ich nur am Backen und Kochen, jetzt habe ich meine Aktvitäten auf andere Dinge verschoben……da muß man nicht essen und satt werde ich auch, wenn auch nur mit den Augen 😀

    Grüßle ♥ Mathilda

  12. giftigeblonde schreibt:

    Der sieht ja lecker aus und witzig dazu:-)
    Bei uns gäbe es dann wohl Katzenkuchen gggg.
    DAs mit dem Anhäufeln der Erdäpfel könnte ein Problem geben!

  13. Follygirl schreibt:

    Was für eine witzige Idee!
    LG, Petra

  14. Ellen schreibt:

    Ohhh du machst so tolle Sachen!!! Das hst du super hinbekommen!!!
    Weißt du was ich grade dachte? Eine Schafsmilchseife sollte ich mal machen. Ja genau! 🙂

    • olannwolle schreibt:

      Hi Ellen,
      du, letztes Jahr hatte ich eine Seife mit Ziegenmilch gemacht und aus lauter Sorge, dass alles schön kalt bleibt, habe ich letztendlich den Duft vergessen :-S
      War aber trotzdem ein ganz schön cremiger Schaum.
      Bin schon sehr gespannt, was du zaubern wirst.
      Grüße mir die Highlands!!

  15. Nicole schreibt:

    Wie süß,das ist ja eine gute Idee.
    LG
    Nicole

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s