Tage, die man nicht braucht …

… oder gerade doch?!

???????????????????????????????

Hoffnung

Es reden und träumen die Menschen viel
von bessern künftigen Tagen,
nach einem glücklichen goldenen Ziel
sieht man sie rennen und jagen.
Die Welt wird alt und wird wieder jung,
doch der Mensch hofft immer Verbesserung…..

Friedrich Schiller

???????????????????????????????

Advertisements

Über olann

Bloggen, spielen mit Bildern und Worten. Mit anderen Kreativen Menschen im Austausch sein, gegenseitig textiles Wissen austauschen, Anregungen geben und immer wieder über den Tellerrand schauen.
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte, Natur, Schottland abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Tage, die man nicht braucht …

  1. Land Ei schreibt:

    Joa… is schon alles gesagt. Geschrieben. Dann bleibt mir nur noch, dir eine wunderbare, geruh- und erholsame Nacht zu wünschen! Und natürlich ein paar prima Tage am Stück. 😉

    Liebe Grüße vom
    LandEi

    • olannwolle schreibt:

      Hi, LandEi!
      Heut´ waren wir in NL (morgen mehr), fast den ganzen Tag Sonne genossen und das Beste: Pünktchen fängt wieder an leise zu mäh-en!!
      LG
      Birgit

  2. knittingtwitter schreibt:

    … es sind doch oft unsere eigenen Gedanken, die die Tage formen, ich wünsche mir und Allen,
    die Kraft zu haben, dass die Tage, die Unangenehmes bringen – gemeistert werden können..
    Ich liebe diese beiden Bilder, die Schönheiten der Natur sind unbezahlbar..
    einen wunderschönen Feiertag vom Bodensee und liebe Grüsse, Christa

    • olannwolle schreibt:

      Liebe Christa,
      ganz oft malen wir uns die Tage wirklich `schwarz´ obwohl sie vielleicht nur ein bisschen `fleckig´sind.
      Nachts nicht schlafen zu können, krönt – zumindest bei mir – eine Ansammlung von Erlebnissen, ohne die frau flockiger durch die Welt gegangen wäre.
      Es sind ja nicht nur die eigenen kleinen Ärgernisse, sondern auch Sorgen, die liebe Menschen belasten und wir oft nichts anderes als zuhören können.
      Zumindest habe ich diese Nacht für gestern mit geschlafen und es geht nach draußen, egal was das Wetter dazu meint 😉

      • Claudia schreibt:

        Guten Morgen liebe Birgit,
        ich kann das gut nachvollziehen, denn mir geht es oft genauso und ich kenn auch diese schlaflosen Nächte. Ich hoffe, heute nacht konntest Du wieder gut schlafen :O)
        Und schön, daß Pünktchen wieder anfängt, zu mäh-en :O)))
        Ich wünsch Dir einen schönen Tag und einen guten Start ins Wochenende !
        ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

      • olannwolle schreibt:

        Guten Morgen Claudia,
        du bist ja schon unglaublich früh auf den Beinen!!
        Eben war die Kleine noch ruhig, aber sie flitzte mit den weißen gleich auf die Wiese. Gestern Abend war es so drollig, sie konnten vom Kraulen gar nicht genug bekommen.
        LG
        Birgit

  3. Nicole schreibt:

    Tage die man nicht braucht ,die habe ich leider auch öfter.Ich versuche mich so oft es geht davon zu befreien.Was mir aber nicht immer gelingt.Ich hoffe es ist nichts schlimmes passiert?
    LG
    Nicole

    • Nicole schreibt:

      Jetzt hab ich es gelesen,es war der Rauchmelder ;-).Da sitzt man auch senkrecht im Bett,das hatten wir auch schon.
      LG
      Nicole

      • olannwolle schreibt:

        Liebe Nicole,
        was ist schon wirklich `schlimm`? Du kannst gewiss ein Lied davon singen. Und zum Glück sind die durchlebten, unangenehmen Tage Wegzehrung für Neues, was noch kommt.
        Der Rauchmelder (zum Glück funktionierte er!) – eher das Gefühl von irreparablem ´durch die Mangel´gedreht worden zu sein – war letztendlich, was mich veranlasste mal ganz feste zu schimpfen.
        Jetzt freue ich mich, dass mich gleich 3 Mitteilungen bzgl. unseres heiseren Pünktchens erreicht haben, mein Auto wieder in der Einfahrt steht, die Planung für unseren nächsten Musikabend nächste Woche anläuft und wir gleich allesamt raus gehen.
        LG
        Birgit

  4. giftigeblonde schreibt:

    Hier gibt’s ein etwas lässiges Sprichwort:
    Was einen nicht umbringt, macht einen widerstandsfähiger.
    Wahrscheinlich ist das jetzt bei dir der Fall demnächst, dann haut dich nix mehr aus den Socken, auch keine nächtliche Störung.
    Lg S.

  5. Mela schreibt:

    Hallo Birgit,

    ich denke, wenn es solche Tage die man echt nicht braucht nicht geben würde, dann würde uns nicht auffallen, wenn alles mal super läuft ;o)))

    Ich wünsch dir noch einen schönen Tag, auch wenn deine Nacht etwas aufregend war, aber wie schon gesagt wurde, besser man weiß, dass das Ding funktioniert.

    LG Mela

  6. Freundin von Birgit schreibt:

    „Schwere Zeiten müssen kommen, dass stark wir werden. Und sind wir einmal stark, sind nicht mehr schwer die Zeiten.“

    (aus der Klosterchronik Maria-Stern in Nördlingen)

  7. Birgit schreibt:

    Wie wahr! Oder auch „Unglück, das uns widerfährt, stellt sich oft als versteckter Glücksfall heraus.“ – frei nach „Stolz und Vorurteil“.

    Liebe Grüße

    von Birgit

  8. Birgit Triffterer schreibt:

    Liebe Birgit,
    ich denke, es ist ganz wichtig, dass es auch solche Tage gibt ! Es ist wichtig fürs BewusstSEIN !
    Auch wenn man dann oft denkt “ Nee, braucht man jetzt gerade garnicht !“ entwickelt sich manchmal auch etwas neues daraus oder man entschließt sich für neue Wege, Veränderungen…..also es kann auch gut sein ! Hört sich vielleicht komisch an, aber ich denke, es wird uns nur soviel gegeben, wieviel wir auch (er)tragen können ! Und jede schwerste Krankheit, die uns vielleicht ungerecht erscheint, birgt manchmal Chancen in sich ! Und wenn es nur die Chance zum Innehalten und sich auf sich selbst besinnen ist !
    Aber es gibt auch harte Zeiten, wo man wirklich mal auf was Positives wartet………
    Liebe Grüße,
    Deine Birgit

    • olannwolle schreibt:

      Zunächst vorne weg – ich bin fit wie ein Turnschuh! – ok, vielleicht etwas müde, da heute Nacht um 2.35 Uhr unser Rauchmelder einen Selbsttest startete!! Wir standen binnen eines Sekundenbruchteils senkrecht im Bett – schlafen hatte sich seitdem erledigt.
      Und wenn ich mal ganz feste vor mich hin schimpfen muss (wie zur Zeit ;o)), denke ich mir auch, „Für irgendwas wird das Ganze jetzt schon gut sein!“
      LG
      Birgit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s