Große Schwester und junges Gemüse …

… müssen sich hier und heute zusammentun.
An dieser Stelle hatte ich bereits vorgegriffen,
dass sich da noch eine große Schwester im Werden befindet.
Nun kann ich endlich Bilder zeigen.

???????????????????????????????
Die einzelnen Grannys sind etwas größer.
Auch hier habe ich die 6-fach Trecking von Zitron verwendet.
Gefärbt mit Scharfgarbe, Dalie, Schilf, Rainfarn, Ackerschachtelhalm, Goldrute,
gelber und roter Zwiebelschale, Walnuss und Eichenrinde.

???????????????????????????????Na, erkennt jemand, welche Flagge hier unten entfernt zu erkennen ist?!
Die Farben müsst ihr natürlich `umdenken`!

???????????????????????????????Jetzt ist es schon nicht mehr schwer zu erraten, was hier entsteht …

???????????????????????????????Dieser Kollege stand mir bei der Foto-Doku stehts mit Rat und Tat zu Seite!
Ich mag so zurückhaltende Typen ;o)

???????????????????????????????

♦♦♦♦

Was das junge Gemüse betrifft – damit ist diese Aktion gemeint:

???????????????????????????????Zusammen mit der giftigen BlondenUlrikeJuefPauline,  Anja,  Susi und Corinna
pflanzte ich heute 3 Kartoffeln ein und dann schauen wir,
was, wann, bei wem dabei herauskommt.

???????????????????????????????Weil bei uns leckere Kartoffeln immer gut weggehen, habe ich gleich 3×3 gepflanzt (werde aber nur den einen Eimer fotodokumentarisch ins Licht der Öffentlichkeit rücken).

In diese Speißeimer (mit Löchern im Boden) hatte ich letztes Jahr noch meine Dalien gepflanzt. Leider haben es mir die meisten übel genommen, dass ich sie den Winter im Schuppen gelassen habe. War wohl doch etwas zu frostig.

♦♦♦♦

Und last but not least ein paar Schafs-Bilder von heut früh, die mein Sohn gemacht hat.

Das ist unser Extrem-Kuschelschaf.
Heute müssen wir ihm endlich einen Namen geben!!!

Kuschelschaf

Advertisements

Über olannwolle

Bloggen, spielen mit Bildern und Worten. Mit anderen Kreativen Menschen im Austausch sein, gegenseitig textiles Wissen austauschen, Anregungen geben und immer wieder über den Tellerrand schauen.
Dieser Beitrag wurde unter Färben, Häkeln, Natur, Schafe abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Große Schwester und junges Gemüse …

  1. Pingback: Querbeet … | Olann

  2. Claudia schreibt:

    Liebe Birgit, die Decke ist ja wunderschön!
    Kartoffeln im Eimer, das könnte ich auch mal versuchen, eine gute Idee :O)))
    Und habt ihr einen Namen gefunden für das süße Kuschelschaf? :O)))
    Ich wünsch Dir einen schönen Wochenbeginn!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    • olannwolle schreibt:

      Vielen Dank! Wenn ich die letzten Fäden vernäht, die Decke gewaschen und gespannt habe gibt es noch ein Foto.
      Pauline haben wir unser Kuschelschaf genannt. Habe ganz vergessen Bescheid zu geben.
      LG
      Birgit

  3. Pingback: Kartoffelexperiment Teil 1 | vormeinerlinse

  4. Freundin von Birgit schreibt:

    Und warum heißt das Kuschelschaf nicht „Kuschel“?

    Vielen Dank übrigens für deine lange Nachricht – so langsam wird’s bei mir wieder. 🙂 Kann mal bitte jemand mildes und warmes und sonniges Frühlingswetter bestellen? Ich muss dringend Energie tanken!!!

    So ein sonniges Fleckchen (windgeschützt) mit Liege und Kuscheldecke wäre mir auch recht!

    Liebe Grüße! Ich wünsche allen einen gesegneten Sonntag!

    • olannwolle schreibt:

      Kann es ja beim Abendbrot mal zur Diskussion stellen.
      Mein Vorschlag `Cloud` á la Glennkill wurde von den Kids nur mit Murmeln angenommen.
      Kannst es dir auf deinem schönen Balkon doch bestimmt frühlingsgemütlich machen?
      Was macht eigentlich dein rosa Tuch?
      Wünsche dir auch einen gesegneten Sonntag und liebe Grüße an den Sohnemann :o)

  5. ulmenbunt schreibt:

    Wow, die Decke ist sehr schön und passt ja zu deinen Kissenbezügen……Diese Pflanzenfärbungen sind halt einfach genial. Steht der Baum bei Dir im Garten? Und welche Schafrasse sind denn Deine Lämmchen? LG Ulrike Ulmenbunt

    • olannwolle schreibt:

      An grün-gelb-braunen Kuschelzeugs fehlt es hier nicht, muss die andere Ecke mal mit rot-blau-violett bestücken :o)
      Ja, die Tanne steht genau vor der Küche, leider etwas ungünstig bei der Größe.
      Die weißen sind eine Mischung aus Milchschaf-(eines noch) Bergschaf und Wensleydale-Papa, das braun-weiße ist Milchschaf und Charolais-Papa.
      Heute galoppierten sie über die halbe Wiese ohne den bösen Zaun zu berühren. Ich glaube jetzt haben sie es geschnallt.

  6. Mela schreibt:

    Hallo Birgit,

    wo fang ich an, am besten ganz oben ;o))) Also deine Decke ist ein Traum, so schöne Farben, aber mir kommt immer vor, Naturfarben harmonieren immer irgendwie….

    Also den Baumtypen den könnte ich auch mögen, er schaut auch total verträumt drein ;o))

    Auf deine Kartoffelgeschichte bin ich gespannt, ob die im Kübel genug Platz haben????

    Oh du hast richtige Kuschelschafe, meines das falsche Schäfchen im Moment hast du ja schon gesehen ;o))))

    Ich wünsch dir noch ein schönes Wochenende und dass deine Autosorgen nicht zu schlimm sind….

    LG Mela

    • olannwolle schreibt:

      (Hier gibt´s kein Männchen, das rot wird, sonst würde ich es jetzt anklicken.)
      Recht hast du, alle Pflanzenfarben passen irgendwie zusammen – ist eben `Natur`. Habe auch noch so viel Indigo, Conchenille und Krapp, was ich verarbeiten möchte.
      Auf dem Bild ist mir auch aufgefallen, dass der Baumtyp irgendwie eine Silberblick hat :oD
      Die Eimer-Kartoffeln kommen mir im Moment sehr gelegen. Wir haben zwar einen großen Garten, aber zuerst mussten wir das Haus renovieren, der Garten steht noch hinten an.
      Ja, und dein Hund ist knuffig. Gerne hätte ich auch einen, nur schaffe ich das momentan zeitlich nicht auch noch. Vielleicht später …

  7. bayernpauline schreibt:

    So ein wunder-schönes Baum-Gesicht!! Und dann noch so kuschelige Schäfchen! Wenn es ein Böckchen ist, würde ich ihn Heinrich VIII nennen!
    Viel Glück mit Deinen Eimern voll Kartoffeln, meine sind auch bereits in der Erde!
    Wünsche Dir noch einen schönen Tag und liebe Grüße von der Pauline 😀

    • olannwolle schreibt:

      Liebe Pauline, komme gleich rüber zu dir. Muss dir von unseren Auto -Sorgen erzählen.

    • olannwolle schreibt:

      Das Gesicht ist zwar aus Kunststoff, aber dafür langlebig. Ich weiß schon gar nicht mehr, wo ich es her habe. Dummerweise steht der Baum recht nah am Haus und hebt schon die Steine an, so dass wir darüber nachdenken, ihn zu fällen, was mir gar nicht leicht fallen wird.
      Welche Geschichte gibt es zu Heinrich VIII.? (Es sind 3 Auen, nix mit Bock! Die können ziemlich bockig werden und das wollte ich mir als Anfänger nicht antun.)
      Mach´s gut

      • bayernpauline schreibt:

        Namensvorschläge für die drei Auen: Katharina die Große, Elizabeth II oder Maxima oder Bärbel, Lotte, Puschelchen 😉
        Das mit dem Baum wäre absolut fatal, aber bevor er Euer Haus mit seinen Wurzeln zerstört. Leicht würde mir das auch nicht fallen.
        LG von der Pauline ♥

      • olannwolle schreibt:

        Du, ich komm mal schnell rüber (haben vorhin überraschenden Besuch bekommen), von wegen Namen. uns fehlt nur noch einer …!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s